Backen
Frucht
Gluten
Kuchen
Lactose
Torte
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfel - Schichtkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 47 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 13.05.2002 387 kcal



Zutaten

für
1 kg Äpfel
1 Zitrone(n)
175 g Butter
175 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Ei(er)
350 g Mehl
2 TL Backpulver
100 ml Milch
2 EL Aprikosenkonfitüre
2 TL Puderzucker
1 Prise(n) Salz
50 g Mandel(n) in Blättchen

Nährwerte pro Portion

kcal
387
Eiweiß
6,52 g
Fett
16,56 g
Kohlenhydr.
53,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zitronenschale abreiben. Zitrone auspressen, Saft auffangen. Äpfel schälen, in Scheiben schneiden, mit dem Zitronensaft beträufeln. Fett, Zucker, Vanillezucker, Salz schaumig rühren. Nacheinander Zitronenschale, Eier, Mehl, Backpulver und Milch unterrühren. 1/3 des Teiges in Springform füllen, glatt streichen. Die Hälfte der Apfelscheiben darauf verteilen. Ein weiteres Drittel Teig einfüllen. Mit den übrigen Apfelscheiben belegen und Rest Teig darauf verstreichen.

Ca. 1 Std. backen (E: 200 Grad, Gas: Stufe 3). Auskühlen lassen, aus der Form nehmen. Konfitüre erhitzen, Kuchen damit bestreichen. Mandeln ohne Fett rösten, abkühlen lassen und auf dem Kuchen verteilen. Mit Puderzucker bestäuben.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cookierose

Eben spontan diesen Kuchen gebacken.Hatte paar Äpfel die weg mussten.Sehr, sehr fein.Auch mit Kokosöl.Butter hatte ich nicht mehr genug. Habe die Äpfel nur untergehoben u nicht geschichtet.Funktioniert einwandfrei.600g waren es und das langt auch für eine 26iger Springform. Vielen Dank für dieses problemlose Rezept

05.08.2019 16:59
Antworten
Hope81

Hallo! Der Kuchen ist wirklich fantastisch! 😁 Da ich eine 28 Springform habe, habe ich diesmal die doppelte Menge Teig gemacht und circa 700g Äpfel genommen. Beim ersten Versuch mit der genauen Mengenangabe war mir der Kuchen nicht hoch genug. Die 1 1/2 fache Menge hätte diesmal allerdings auch gereicht. 🙈 Habe die Butter durch Margarine und die Milch durch Haferdrink ersetzt (wegen Milcheiweißallergie). War dennoch mega lecker und saftig. Werde ihn immer wieder gerne backen. 😀

04.08.2018 22:59
Antworten
bijou1966

Hallo, heute nochmal im Kleinformat gebacken. Wieder lecker 👍 Heute hatte ich allerdings gehobelte Mandeln. Und muss sagen, dass die gehackten noch besser passen 😉 Viele Grüße Bijou....

28.10.2017 18:29
Antworten
bijou1966

Ich nochmal 😉 Ein ganz toller Kuchen. Werde ihn noch öfters backen. Da es jedoch hinsichtlich der Zubereitung Kritikpunkte gab, muss ich ein Sternchen abziehen. Viele Grüße Bijou...

10.10.2017 13:32
Antworten
bijou1966

Hallo, geschmacklich kann ich ihn noch nicht bewerten. Er ist für's Büro morgen. Aber volle Punktzahl kann ich nicht geben, da zu viele Äpfel. Hatte nur 700 g. Teig lässt sich schlecht verteilen. Klebt extrem. Und vor allem die Backzeit stimmt nicht. Hab bei weniger Temperatur aufgrund von Umluft ca. 20 Minuten weniger benötigt. Hatte keine Mandelblättchen da. Stattdessen gehackte genommen. Bewertet wird nach dem Geschmackstest morgen 😉 Viele Grüße Bijou....

08.10.2017 16:45
Antworten
Roxane

Habe das Rezept am Wochenende ausprobiert und war begeistert! Superzart und supersaftig und zudem noch dekorativ, vielen Dank für das Rezept! Gruß Roxane

04.11.2003 15:55
Antworten
B.Tappe

Habe auch das Gefühl gehabt, zu wenig Teig zu haben; habe dann die Apfelmenge reduziert. Sehr lecker !!! Gruß Birgit

14.06.2003 14:22
Antworten
macak

super Rezept!!! Mein absoluter Lieblingskuchen!!! Danke!! Gruß Tanja

06.06.2003 09:19
Antworten
babi222

Habe irgendwie "zuwenig" Teig gehabt?!?! Vielleicht habe ich eine zu grosse Kuchenform genommen? (26cm Durchmesser) Aber ansonsten war der Kuchen echt lecker! Gruss Barbara

05.04.2003 22:48
Antworten
hoxx

Das Rezept ist sehr einfach und schnell zu zubereiten. Ich habe statt Zucker ca. 2 3/4 TL Süßstoff genommen und auch die Mengenangabe bei der Aprikosenkonfitüre ist reichlich. Der Kuchen ist sehr lecker und macht viel her.

26.08.2002 07:42
Antworten