Spaghetti mit fruchtiger Tomatensauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (60 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 29.06.2006



Zutaten

für
500 g Nudeln (Spaghetti)
1 ½ kg Fleischtomate(n)
1 Schalotte(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 TL Zucker
2 EL Aceto balsamico
2 EL Meersalz, grobes
Pfeffer
1 Msp. Cayennepfeffer
1 Zweig/e Rosmarin
4 Zweig/e Oregano
Olivenöl
etwas Basilikum zum Anrichten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Währenddessen ein Wasserbad mit Eiswürfeln vorbereiten und die Tomaten schon mal vom Strunk aus nach unten mit einem Messer viermal einritzen. Sobald das Wasser kocht, die Tomaten für kurze Zeit hineinlegen und danach gleich ins Eiswürfelbad legen. Jetzt kann man ganz leicht die Haut entfernen, sollte es doch nicht so leicht gehen, die Tomaten einfach noch mal ins kochende Wasser legen.
Wenn die Haut ab ist, jeweils den Strunk entfernen und den Rest grob hacken. Schalotte und Knoblauch schälen und ebenfalls hacken. In einem Topf Olivenöl heiß werden lassen, dann die Schalotten und den Knoblauch darin anschwitzen. Den Zucker dazugeben. Sobald dieser sich leicht aufgelöst hat, mit Aceto balsamico ablöschen. Danach gleich die Tomatenwürfel hineingeben. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. (Keine Angst vor so viel Salz, Meersalz schmeckt besser, salzt aber weniger als normales Salz.) Alles etwa eine ½ Stunde köcheln lassen.
Den Rosmarin und den Oregano vom Stiel zupfen, fein hacken und in die Sauce geben.

Jetzt können schon mal die Spaghetti gekocht werden. Wenn diese fertig sind, das Wasser abgießen, etwas davon aufheben und zurück in den Topf zu den Nudeln geben (dann verkleben die Spaghetti nämlich nicht so leicht).

Ich richte die Spaghetti immer als Nest in einem tiefen Teller an, darauf gebe ich dann die Tomatensauce und ein paar Basilikumblätter. Besonders fein schmeckt es, wenn man ein paar Spritzer Olivenöl und alten Aceto balsamico auf die Sauce gibt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hel_wolber

Ist ganz lecker, nur viel zuviel Salz! Ich habe auch grobes Meersalz genommen, zum Glück nur 1 El und das war schon zuviel. Konnte die Soße aber retten. Ansonsten super.

04.07.2020 12:42
Antworten
Juenni

m Prinzip sehr lecker, aber 2 Esslöffel Meersalz sind definitiv zu viel. Wir haben „nur“ einen genommen und das war schon grenzwertig. 2 Teelöffel sind genug. Die Soße kochen wir bestimmt wieder.

04.12.2019 16:30
Antworten
kälbi

Eine leckere Variante, die reifen Tomaten zu verarbeiten. War schnell fertig und hat allen sehr gut geschmeckt. LG Petra

05.09.2019 16:16
Antworten
schnucki25

sehr lecker und sehr schnell gemacht. LG

17.01.2018 10:30
Antworten
mellchen1109

Hallo, habe die Tomatensauce nun schon x-mal gemacht wenn's schnell gehen muss (meistens mit passierten Tomaten) und der ganzen Familie schmeckt sie ausgezeichnet. Dafür gibt's 5* von uns! Lg

15.03.2017 12:39
Antworten
PettyHa

Hallo papawhiskey, das Rezept habe ich gestern ausprobiert, es ist ein köstliches Gericht! Gerade jetzt, wo es wieder Tomaten gibt, die auch nach Tomaten schmecken, ist es sehr zu empfehlen! Vielen Dank für's Rezept und liebe Grüße PettyHa

14.05.2008 11:32
Antworten
funkelsteinchen

Hat gut geschmeckt, vielen Dank für das Rezept, gibts jetzt öfter!! LG funkelsteinchen

06.02.2008 09:38
Antworten
eflip

Superlecker - waren zwar alle etwas skeptisch wegen dem Balsamico, aber allen hat es super geschmeckt. Besten Dank!!

05.07.2007 10:21
Antworten
eflip

Oberlecker mit dem Balsamico, sogar die Kids waren begeistert und das will was heissen:-)) Besten Dank!

05.01.2007 15:14
Antworten
Rhalkenhaeuser

habe rezept heute probiert, sehr lecken, zu empfehlen!!!!!!

20.08.2006 21:47
Antworten