Asien
Braten
Fleisch
Geflügel
Hauptspeise
Indien
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Putencurry mit Ananas und Mango

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 30.06.2006 247 kcal



Zutaten

für
600 g Putenbrust
1 Dose Ananas, gewürfelt
1 Mango(s), reife, gewürfelt
200 ml Sahne
200 ml Fleischbrühe
1 Zwiebel(n), gewürfelt
1 Knoblauchzehe(n), gerieben
2 EL Currypulver
1 TL Ingwer, geriebener
Salz
1 EL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
247
Eiweiß
26,82 g
Fett
6,37 g
Kohlenhydr.
18,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Als erstes schneide ich die Putenbrust in feine Streifen, und salze sie etwas.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Putenbruststreifen portionsweise knusprig anbraten. Anschließend beiseite stellen.
Nun in die Pfanne die Zwiebelwürfel und die geriebene Knoblauchzehe geben und andünsten. Currypulver und den Ingwer dazugeben, anschließend mit der Brühe ablöschen.
Gewürfelte Mango und Ananas dazugeben und ein wenig aufkochen lassen. Langsam die Sahne einrühren. Unter Rühren so lange kochen, bis die Sauce dickflüssig wird. Jetzt das Fleisch zurück in die Sauce geben und noch einmal umrühren.

Heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Janineundpaul

Hallo , wir haben heute das erste Mal selber Curry gemacht und da ist mir dein Rezept und Auge gefallen . Ich habe es genau nach Rezept gekocht , nur den Ingwer weg gelassen . Es hat verdammt lecker geschmeckt , als Beilage gab es Reis . Das wird es auf jeden Fall öfter geben danke für das Rezept. Lg

06.02.2019 19:47
Antworten
Nicki0206

Hallo, das gab es bei uns heute zum Essen! Es war echt super lecker! Habe aber statt der Fleischbrühe und der Sahne Kokosmilch genommen und eine rote Currypaste. Dazu noch abgeschmeckt mit Koriander und das Gericht war perfekt! LG Nicki

09.01.2011 16:04
Antworten
franka_maeuschen

das erste Mal seit 4 Jahren wieder gegessen und ich war begeistert von diesem Rezept. Das gibts jetzt auf jedenfall öfter. *Daumen hoch*

23.11.2010 20:08
Antworten
souzel

Hallo riamia, gestern habe ich Dein Rezept nachgekocht. Das war ja fürchterlich, FÜRCHTERLICH LECKER! Mangels Mango habe ich einfach Kürbis genommen, mit rotem Thai-Curry abgeschmeckt und Schmand statt Sahne genommen Dazu gab es als Beilage Quinoa. Köstlich! Vielen Dank für das Rezept.

04.02.2008 11:10
Antworten
lilith84

statt der sahne kann man auch gut kokosmilche verwenden

11.11.2006 12:09
Antworten