Indien
Asien
Hauptspeise
Fisch
Braten
Meeresfrüchte
Dünsten

Rezept speichern  Speichern

Seeteufel mit Curry - Bananencreme

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 13.05.2002 587 kcal



Zutaten

für
200 g Seeteufel oder Schellfisch
1 ½ EL Zitronensaft
Salz
1 m.-große Banane(n)
1 EL Crème fraîche
½ TL Koriander - Körner, zerstoßen
1 Msp. Safran
4 Blätter Zitronenmelisse
Pfeffer, weißer
1 TL Butter
60 g Krabben
2 EL Wein, weiß, trocken
1 EL Mandel(n) in Blättchen, gebräunt
2 EL Sahne
Curry, mild

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Fisch mit 1 EL Zitronensaft beträufeln und leicht salzen. Banane pürieren und mit Crème fraîche, Koriander und Safran mischen. Zitronenmelisseblättchen in Streifen schneiden. Die Bananencreme mit der Zitronenmelisse, dem restlichen Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Currypulver abschmecken. Die Butter in einer Pfanne bei höchster Stufe schmelzen lassen und den Fisch von jeder Seite eine halbe Minute anbraten. Auf mittlere Stufe zurückschalten und den Fisch mit der Bananencreme bestreichen. Die Krabben und den Wein in die Pfanne geben und das Ganze mit geschlossenem Deckel 4-6 Min. garen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Idraege

Das hat eben nicht geklappt... Also: wir haben soeben den Seeteufel genossen - einfach himmlisch. Vor allem die knackigen Zutaten (Krabben) passen gut zu dem knackigen Fisch. Statt Zitronenmelisse habe ich Citroback von Oetker genommen (1 TL für 3 Portionen) und die Sahne weggelassen. Es war traumhaft, mache ich bestimmt bald wieder (sobald es bei "Plus" wieder günstige Seeteufel-Filets gibt - Kilopreis= 9,99 €)

11.09.2005 14:15
Antworten
birrgang

Wir haben das Rezept gestern abend ausprobiert und waren total begeistert. Ich habe allerdings auch Rotbarsch genommen. Und die Zitronenmelisse habe ich weggelassen, da wir die nicht mögen. Als Beilage hatten wir auch einen Salat.

13.03.2004 06:54
Antworten
Wompat

Schmeck super lecker!!! Echt genial diese Mischung!!! Weil es keinen Seeteufel oder Schellfisch gab, haben wir Rotbarsch genommen - HIMMLISCH! Wir waren total begeistert! Kann ich nur mit einem bunten Asiatischen Früchtesalat empfehlen :-)

19.02.2004 13:16
Antworten