Asien
Geflügel
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Meeresfrüchte
Reis
Rind
Wok
fettarm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Balinesischer gebackener Reis

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.06.2006



Zutaten

für
500 g Garnele(n)
2 TL Öl
2 Ei(er)
Salz und Pfeffer
2 Zwiebel(n) fein gewürfelt
2 Knoblauchzehe(n), gepresst
3 EL Öl
¼ TL Garnelenpaste
125 g Roastbeef in feine Streifen geschnitten
300 g Reis (Langkornreis, gegart)
1 EL Sojasauce
1 EL Fischsauce
1 EL Sambal Oelek
1 EL Tomatenmark
6 Frühlingszwiebel(n), fein gehackt
1 Hähnchenbrustfilet(s) (gegartes doppeltes Filet in feine Streifen geschnitten)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Eier verschlagen und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer beschichteten Pfanne mit 2 TL Öl ein Omelett daraus backen. Aufrollen und Abkühlen lassen. In Streifen schneiden.

Die Garnelen hacken. Die 3 EL Öl in einer Pfanne oder einem Wok erhitzen.
Die Zwiebel und den Knoblauch darin glasig anschwitzen. Die Garnelen und das Rindfleisch zufügen und mitgaren. Das Hähnchen und den Reis zugeben, erhitzen.

Die Sojasauce, Fischsauce, Tomatenmark und die Frühlingszwiebeln verrühren und zu dem Reis geben, gut vermengen.

Den Reis heiß mit den Omelettstreifen garnieren, servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

urmelhelble

Die 300g beziehen sich auf den rohen oder auf den bereits gegarten Reis? MfG, urmel

26.04.2015 06:28
Antworten
sushidiva

Volle Punktzahl von mir! Ein tolles Rezept und einfach zuzubereiten! Ich habe das Hähnchen nach den Zwiebeln und vor den Garnelen mit im Wok angebraten. War super lecker! Garnelen paste gibt es übrigens in jedem gut sortierten Supermarkt in der "Exoten- bzw. Asia-Ecke". LG sushidiva

16.05.2011 10:27
Antworten
darkrose100

@Ela: danke,klar steht in der Zutatenliste "Reis gegart",allerdings heißt das Rezept " Balinesischer GEBACKENER Reis",deshalb meine Frage. Also Ich esse Reis nie ungegart. .-) Gruß

03.05.2011 18:07
Antworten
K4T0

Da steht doch Hänchen und Reis erhitzen,also würde mal sagen scharf anbraten? :) Und das ist in manchen ländern vllt backen ;)

11.05.2011 10:15
Antworten
geli737

Was ist Garnelenpaste? Wo bekommt man sie? Kann man sie ev. ersetzen?

03.05.2011 16:47
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Geli, als Ergaaenzung noch: Hauptbestandteil der Paste sind fermentierte Garnelen, d.h. Garnelen werden stark gesalzen und anschliesend in der Sonne getrocknet, bis ein dicker, dunkler Brei daraus entsteht. Dieses wird ein paar Mal wiederholt, bis die Paste voll ausgereift ist., dann wird die Paste getrocknet und in Bloecken verkauft. Ersetzen koenntest du sie nur durch Sojasauce, ist aber schon geschmacklich dann ein Unterschied. Die Garnelenpaste hat doch schon einen stark wuerzigen Geschmack und Geruch.... Liebe Gruesse und happy cooking Susan, Pittsburgh, PA, USA

06.05.2011 12:40
Antworten
darkrose100

Bin ich blind oder kann nicht lesen? Das Rezept klingt insgesamt lecker,aber wo oder wann wird der Reis GEBACKEN?

03.05.2011 11:20
Antworten
d-tail

Ich denke, dass man in einigen deutschsprachigen Regionen gebacken statt gebraten sagt.

03.05.2011 11:26
Antworten
Ela*

Sieh doch einmal in die Zutatenliste, dort wird Deine Frage beantwortet: "300 g Reis (Langkornreis, gegart)" Gruß Ela* chefkoch.de

03.05.2011 16:18
Antworten
DoPhiNiAl

Ein wirklich sehr gutes Rezept! Einfach zu machen und geschmacklich wirklich sehr, sehr gut! Unbedingt zu empfehlen! Meine Familie war begeistert, und das soll was heißen.....

29.04.2011 08:54
Antworten