Eier im Schnee

Eier im Schnee

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. pfiffig 26.06.2006



Zutaten

für
1.000 ml Milch (Vollmilch)
130 g Zucker
1 EL Zucker
1 TL Vanille - Extrakt
4 Ei(er)
¼ TL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Milch in einem großen Topf mit schwerem Boden bis zum Siedepunkt erhitzen. Die Hälfte des Zuckers und den Vanilleextrakt hinzufügen. Den Topf mit dem Deckel verschließen und von der Flamme nehmen.
Die Eier trennen und das Eigelb in einer Schüssel aufheben. Das Eiweiß in einer anderen Schüssel mit dem Salz so lange schlagen, bis es schaumig ist. Nach und nach 1 EL Zucker zugeben. Das Eiweiß nun steif schlagen.
Nun den Topf mit der Milch erneut auf die Flamme stellen und wieder zum Kochen bringen. Die Flamme herunter drehen.
Mit einem Suppenlöffel eine Eiweißkugel schöpfen und in die Milch fallen lassen. Die Kugel 2 Min. kochen lassen, dann sanft umdrehen und nochmals 2 Min. kochen. Die Kugel herausnehmen und auf einem trockenen Geschirrtuch abtropfen lassen.
So mit dem gesamten Eiweiß verfahren. Die Kugeln abkühlen lassen, bedecken und im Kühlschrank aufbewahren, bis sie serviert werden.

Den restlichen Zucker nach und nach in der anderen Schüssel unter das Eigelb schlagen, bis die Mixtur nach 2-3 Min. blassgelb und dickflüssig wird. Jetzt die immer noch kochende heiße Milch unter behutsamem Umrühren langsam und vorsichtig in einem dünnen Strahl dazugeben und so die Eigelbmischung langsam aufwärmen. (Achtung: Wenn man zu schnell gießt stockt das Ei!)
Das Ganze in einer Servierschüssel abkühlen lassen.

Vor dem Servieren die Eiweißkugeln hinzugeben und eine Schüssel mit Kakaopulver auf den Tisch stellen, damit jeder sich etwas davon auf das Eiweiß stäuben kann.

Tipp: Essen keine Kinder mit, kann an die Milch noch 1 EL Rum gegeben werden. Statt Kakaopulver kann auch brauner Zucker zusammen mit geraspelter dunkler Schokolade verwendet werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jendalein

Ich habe das letztens bei Come dine with me als "Floating Islands" gesehen genau so, muss ich unbedingt mal probieren. Gruss jendalein

23.03.2012 11:28
Antworten
inge-dinge

Hallo pebbles4, dieses Rezept weckt Kindheitserinnerungen, aber ich glaube nicht, daß dieses Rezept etwas mit Frankreich zu tun hat. Ich komme aus der Nähe von Bremen und dort wurde es schon vor 50 Jahren gekocht. Lecker!! (Aber nicht so kompliziert wie du es machst). Lieben Gruß Inge

06.07.2006 22:09
Antworten