Braten
Europa
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Italien
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gnocchi - Pfanne mit Lachs, Shrimps und Bohnen

und Meerettich - Senf - Sahne-Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.06.2006



Zutaten

für
600 g Gnocchi
200 g Lachs (frisch oder tiefgeforer)
100 g Shrimps (Eismeer-Shrimps in Lake, geschält
250 g Bohnen (grüne Brechbohnen)
125 g Butter
1 TL Mehl
3 TL Meerrettich aus dem Glas
2 TL Senf
Salz und Pfeffer
1 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Schnittlauch, kleingeschnitten
50 ml Sahne
2 TL Olivenöl, bestes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Als Erstes werden die Brechbohnen in ca. 2 cm lange Stücke geschnitten und von den Stielen befreit. Die Bohnenstücke dann in ca. 2 Liter Wasser mit 2 TL Salz je nach Dicke der Bohnen bissfest kochen. Wenn sie fertig sind, in ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Ca. 50 g Butter in einer auf höchster Stufe erhitzten Gusspfanne (zur Not tun es auch andere Pfannen) zerlaufen lassen und dann die gegarten Bohnenstücke hinzufügen. Die Bohnenstücke dann so lange anbraten bis sie anfangen braun zu werden. (Dabei durch ständiges Wenden der Bohnen und Schwenken der Pfanne darauf achten, dass die Butter nicht braun wird.)
Bohnenstücke in einer kleinen Schüssel zur Seite stellen und die Pfanne von der Butter befreien.

Während die Bohnenstücke anbraten, die Gnocchi in gesalzenem, kochendem Wasser solange garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Auch die fertigen Gnocchi in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Gusspfanne auf höchste Stufe erhitzen, Olivenöl und zerdrückten Knoblauch hinzufügen und erwärmen lassen. Als nächstes die abgetropften Gnocchi hinzufügen und leicht goldbraun anbraten.
Im nächsten Schritt den Lachs in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und zu den Gnocchi hinzufügen. Nun abwarten, bis der Lachs anfängt, weiß zu werden und zu zerbröckeln. Wenn dies geschieht, die abgegossenen Shrimps hinzufügen, durchmengen und alles mit 1/2 TL Pfeffer würzen.

Nun die Bohnen noch einmal mit in die Pfanne geben und alles auf kleiner Hitze durchbraten und ca. 2 Mal pro Minute wenden.

In der Zwischenzeit, während das Gnocchi - Lachs - Shrimps - Bohnen - Gemenge die letzten Minuten in der Pfanne gart, die restlichen 75g Butter in einem kleinen Topf zerlaufen lassen und mit 1 TL Mehl und einem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren. 3 TL Meerrettich und 2 TL Senf sowie 50 ml Sahne hinzufügen und alles zu einer etwas dickflüssigen Sauce verrühren. Mit einer Prise Salz abschmecken. (Um das weitere Andicken zu verhindern, vor dem Hinzufügen von Mehl und den anderen Zutaten den Topf von der Herdplatte nehmen.)

Im letzten Schritt die Gnocchi - Lachs - Shrimps - Bohnen auf einem Teller anrichten, dann mit ca. 3 EL Sauce einen Kreis bilden und zu allerletzt noch mit Schnittlauch garnieren.

Optimal schmeckt die Sauce, wenn man Schlagsahne bzw. auch Kaffeesahne verwendet.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Oktavia1503

Ich habe zu den Böhnchen noch Bacon hinzugefügt, der Geschmack war super!

03.09.2019 13:23
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

23.08.2017 14:48
Antworten
ulkig

Hallo Oliver, das Rezept ist wirklich ein Gaumenschmaus. Allerdings habe ich etwas unkomplizierter das Gericht zubereitet. Ich habe Gnocchis und Bohnen in einer Pfanne angebraten, dann den Lachs zugefügt. Zum Schluss dann die Krabben. Wenn man ein gutes Öl, vielleicht auch sogar mit Buttergeschmack verwendet, spart man sich schonmal das einzelne Anbraten der Bohnen, denn wenn man wie wir das Ganze noch mit der Meerettich Soße vermischt, schmeckt man das sicherlich nicht raus. Von der Soße habe ich die doppelte Menge gemacht, die war der Hammer ;-) lG ulkig

27.05.2016 12:21
Antworten
EVA-S-PUNKT

Schließe mich tini58de an. Die umständliche Beschreibung schreckt erstmal ab und man denkt MEIN GOTT, DAS DAUERT STUNDEN... Wenn man dann genauer nachschaut ist es recht einfach. Die Kombination ist toll und gerade die Soße macht den totalen Kick aus - bloß nicht weglassen!! Danke fürs Rezept!

02.03.2016 20:26
Antworten
tini58de

4 Sterne von uns (wobei mir 3,5 oder 3,75 fast noch lieber gewesen wären).... Die Kombination selbst ist total klasse - gerade der Meerrettich und der Senf haben das gewisse Etwas dazugegeben! Ansonsten fand ich es für ein Pfannengericht doch sehr aufwändig beschrieben! Werde die Zutaten unbedingt wieder in dieser Kombination verwenden, aber ohne Gußeiserner Pfanne und ohne Butter hier und Olivenöl da - sondern schlicht und ergreifend als total leckeres Pfannengericht! Danke für diese Idee!

25.10.2012 21:21
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, wir fanden dein Gericht auch sehr lecker, einmal etwas anderes vom Geschmack her und es passt alles wunderbar zusammen. Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

13.08.2011 03:34
Antworten
garten-gerd

Hallo, OliverZick ! Eine sehr gelungene Kombination ! Daß Lachs, Shrimps und Meerrettich gut harmonieren, war für mich klar. Aber auch die Bohnen und die Gnocchi passen sehr gut dazu. Alles in allem ein sehr leckeres Gericht. Fotos dazu sind bereits unterwegs. LG Gerd

24.03.2011 18:22
Antworten
Ceraja

Hallo! Ich habe Nudeln anstelle von Gnocchis genommen, musste die Shrimps weglassen, weil ich keine im Haus hatte und hab in die Sauce anstatt Schnittlauch Dill und einen Spritzer Zitrone gegeben. - Das hört sich nach viel mehr Veränaderung an, als es tatsächlich war :) Jedensfalls hat es mir super geschmeckt, das wird wiederholt!

26.04.2009 19:39
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, man kann die Meerrettich-Sauce auch komplett weglassen und dafür Orange-Sahne-Sauce machen. Einfach Orangensaft erhitzen, etwas Sahne dazu, nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Chilli, Zucker und/oder Curry würzen (nach belieben auch Gemüsebrühe in Instantpulver-Form einrühren) und nach belieben etwas andicken.

29.08.2006 11:58
Antworten
jesusfreak

gnocchi und lachs - klasse! kann man den meerrettich weglassen? den mögen wir nicht so...... lg annika

26.06.2006 11:30
Antworten