Bifteki


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.12
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 25.06.2006 493 kcal



Zutaten

für
250 g Beefsteak(s) - Hack
1 EL Käse, geriebener griech. Hartkäse, ersatzweise Parmesan
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Eigelb
1 EL Semmelbrösel
2 EL Kaffeesahne
1 EL Bier
75 g Schafskäse
Piment, gemahlen
Knoblauch
Oregano
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
493
Eiweiß
37,23 g
Fett
34,74 g
Kohlenhydr.
7,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Oregano, Parmesan, Piment und Eigelb, Semmelbrösel, Milch und kleingehackter Zwiebel zu einem festen Teig verkneten. Während des Knetens das Bier (ersatzweise Selters) dazugeben und einige Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
In sechs Portionen teilen. Jede Portion zu einem knapp einen Zentimeter dicken Fladen auseinanderdrücken. Schafskäse fein zerbröckeln und je eine Hälfte der Fladen damit bestreuen. Ränder freilassen. Jeweils die unbestreuten Hälften darüberklappen. Die Ränder fest zusammendrücken. In der Pfanne von jeder Seite garen. Auf dem Teller anrichten und Zwiebelringe darübergeben, dazu natürlich Zaziki.

Als Beilage entweder griechischen Salat oder Kartoffelviertel, in der Pfanne leicht angebraten, oder Tomatenreis.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Marioyal

Hallo chriskfm2000, danke für dein tolles Bifteki Rezept. Wirklich absolut köstlich und mal eine tolle Alternative zur klassischen Frikadelle. Bild freigeschaltet. VG - Marioyal

04.02.2016 13:59
Antworten
laurinili

Hallo, so holt man sich Griechenland nach Hause! Dazu einen schönen Salat, Tomatenreis und natürlich Tzaziki. Uns hat es sehr gut geschmeckt. Vielen Dank. LG Laurinili

19.09.2015 12:05
Antworten
pettenbeach

Hallo! Mein Mann hat die Bifteki fast genau nach Rezept zubereitet. Er hat ein ganzes Ei genommen (wohin soll man auch mit dem überflüssigen Eiweiß?) und Piment hatten wir nicht im Haus, also musste Pfeffer reichen. War echt lecker, jedoch insgesamt etwas mild. ABER: was bitte ist griechischer Hartkäse? Gibt es dafür einen Namen und wo kaufst Du den?? Wir hatten jetzt Parmesan, aber vielleicht schmeckt es mit griechischem Käse noch kräftiger. Gruß pettenbeach

03.10.2012 20:17
Antworten
sweet-maja

Sehr würzig und geschmacklich sehr gut.Die dürfen bei keinem griechischen Essen fehlen. Gruß Maja

09.01.2012 22:46
Antworten
Chefkoch900

Lecker, lecker, lecker.... Besonders auf Bild 3. Rabenschwarz und total verbrannt. So essen wir es am liebsten! Mmmhhh...

25.05.2011 10:47
Antworten
oliver296

Bifteki sind sehr lecker. Habe die Bifteki ein wenig anders zubereitet und auch ein Bild hochgeladen. Sehr leckeres Rezept. Gruß Oliver

22.08.2007 12:39
Antworten
Jerchen

Schmeckt lecker, auch wenn ich´s etwas abgewandelt habe. Dazu passen prima meine Rosmarinkartoffeln, Tzatziki und ein griechischer Salat. LG Jerchen

03.04.2007 16:24
Antworten
PettyHa

Hallo Chris, da mein Sohn Bifteki beim Griechen immer so gerne isst, habe ich es mal selber gemacht, nach Deinem Rezept! Es war sehr lecker! Bei uns gab es auch Tomatenreis dazu und einen Krautsalat. Und hinterher einen Ouzo! Danke für das Rezept und liebe Grüße PettyHa

15.02.2007 15:29
Antworten
esra4

Hallo, habe das Rezept ausprobiert, und würde es wieder machen, war lecker danke und LG Sabine

08.02.2007 21:35
Antworten
3sternekoch

Hallo ich habe die Hacksteaks mal probiert, waren eigentlich ganz lecker!

13.12.2006 19:29
Antworten