Asien
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pilze
Rind
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bami Goreng

gebratene Nudeln mit Rindfleisch und Gemüse

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 25.06.2006



Zutaten

für
1 kg Rinderfilet(s)
250 g Bandnudeln (chinesische)
2 Schalotte(n)
2 Knoblauchzehe(n)
3 Chilischote(n) (Thai-Chilis)
1 Stück(e) Ingwer, groß
5 EL Palmzucker
100 ml Sojasauce, helle
100 ml Sojasauce, dunkle
2 TL Sambal Oelek
1 Staudensellerie
1 Bund Karotte(n)
200 g Sojasprossen
200 g Zuckerschote(n)
200 g Austernpilze
Sesam - Öl, dunkles

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Rinderfilet in dünne, mundgerechte Scheiben schneiden. Danach Schalotten, Knoblauchzehen und Chilies fein hacken und den Ingwer schälen und reiben. Den Palmzucker in einem Mörser grob zerstoßen. Gemüse – bis auf die Pilze – waschen. Die Karotten schälen und in feine Stifte schneiden. Den Staudensellerie in Scheiben und die Austernpilze in mundgerechte Stücke schneiden. Die Sojasaucen mit dem Sambal Oelek vermischen.

Jetzt die Nudeln nach Packungsanleitung kochen und den Wok heiß werden lassen. Sesamöl in den Wok gießen, das Fleisch darin solange scharf anbraten, bis es rundum Farbe genommen hat. Danach das Fleisch mit der evtl. vorhandenen Flüssigkeit in eine Schüssel geben. Nochmals Öl im Wok heiß werden lassen und dann darin die Schalotten, Knoblauchzehen, Chilies, Ingwer und Palmzucker 2 Min. braten. Jetzt das Gemüse (ohne die Pilze) und das Fleisch dazugeben, alles gut vermischen und abgedeckt 3-5 Min. garen lassen. Anschließend die Pilze, die fertigen Nudeln und die Sojasauce dazugeben. Wiederum alles gut mischen und nochmals kurz garen.

Wer möchte, kann sich am Tisch seine Portion noch mit Sambal Oelek oder heller Sojasauce nachwürzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

sehr lecker....habe es nur für zwei Personen gekocht.Das Fleisch hab ich einen Tag vorher mit Knobi und Sojasosse eingelegt . Wird es auf alle Fälle wieder mal geben. LG

03.09.2018 18:30
Antworten
biolecta

Danke für das schöne Rezept; ich finde die Abstimmung der Gewürze genau richtig, es ist meiner Ansicht nach nicht zu scharf und brennt angenehm nach (aber das ist ja Geschmackssache), sehr lecker und gesund dazu! In meiner Variante gab es Brokkoli statt Pilzen und leider keinen Lauch (da keiner mehr zu bekommen war), stattdessen Frühlingszwiebeln. Palmzucker war auch nicht vorhanden, habe stattdessen eine Prise Bio-Rohrzucker verwendet, hat auch gut geschmeckt. Viele Grüße!

22.01.2011 22:07
Antworten
papawhiskey

Freut mich, dass es Euch schmeckt. Das tolle an dem Rezept is, dass man eigentlich einfach alles reintun kann und es schmeckt immer anders. Ich hab's auch mal mit Kokosmilch und Curry ausprobiert, war der totale Hit. Übrigens auch für Vegetarier genial, einfach das Fleisch weglassen und man tortzdem immer noch ein ganzes Essen ohne Beilagencharakter, an dem man sich mehr als satt essen kann.

09.02.2007 17:32
Antworten
noroc

das würd ich aber auch meinen. 1KG Rinderfilet in scheiben schneiden und dann so "verbraten". Das kann unmöglich original sein.

21.04.2012 11:09
Antworten
Julia2612

Absolut lecker!Wurde zwar etwas scharf da ich etwas viel Sambal Oelek mit reingetan hatte! Anstelle von Schalotten habe ich Lauch mit reingetan und anstatt den Chillichoten kam eine Paprika mit rein! Das Fazit mein Freund war Feuer und Flamme und meinte dass es auf jeden Fall öfters gemacht werden muss!Und das finde ich auch!!!!!!!!!!!!!!!

09.02.2007 11:47
Antworten
stiggg

Sehr gut, anstatt dem teuren Rinderfilet kann man auch das etwas günstigere Rouladenfleisch nehmen. Bei der Chili etwas aufpassen, habe mich an das Rezept gehalten und meiner Frau war es etwas zu scharf :)

14.01.2007 19:50
Antworten