Hauptspeise
Party
raffiniert oder preiswert
Geflügel
Braten
Camping

Rezept speichern  Speichern

Putenbrustfilets in Senf - Mais - Knuspermantel

anders als normale Schnitzelpanade

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 25.06.2006



Zutaten

für
4 Putenbrustfilet(s) (nicht zu dünne)
300 ml Buttermilch
1 EL Senf, scharfer
1 Ei(er)
1 Schuss Tabasco
200 g Maisgrieß
Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Buttermilch mit Senf, Ei, Tabasco zu einer Marinade verrühren und die Putenfilets ca. 1 Std. darin marinieren.
(Kleiner Tipp: Je länger sie in der Marinade liegen, desto würziger wird das Ganze nachher. Wer es besonders gut machen will, sollte sie eine Nacht darin ziehen lassen. Keine Sorge wegen dem Senf, die Schärfe des Senfes geht beim Erhitzen größenteils verloren. Der Geschmack jedoch bleibt. Also bloß keinen normalen Senf nehmen. Dieser geht völlig verloren.)

Die marinierten Schnitzel im Maisgrieß panieren und im erhitzten Öl knusprig braun ausbacken.

Dazu Bandnudeln und einen chilenischen Rotwein reichen.

Tipp: Wer jetzt noch den Rest des Buttermilchbechers (es waren ja 500 ml in einem Becher) noch nicht getrunken hat, kann daraus sogar noch eine leckere Soße zaubern. Mit Senf, Butter, Basilikum, Salbei, Thymian, Majoran oder Oregano. Jeweils ne gute Hand voll mit der Buttermilch und dem Senf kurz aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Tabasco abschmecken. Zum Schluss noch mit Butter abbinden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schockimaus

Uns hat es jetzt nicht soooo gut geschmeckt! Werde beim nächsten mal weniger Buttermilch nehmen, verschiedene Gewürze in die Marinade geben und den Maisgrieß noch mit Salz/Pfeffer verfeinern,- die Panade war einfach zu "laff" für unseren Geschmack! Trozdem sind wir glücklich satt geworden :o) ! LG Schockimaus

06.01.2009 18:30
Antworten