Auflauf
Geheimrezept
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Rind
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gemüseauflauf mit Pürrehaube

Durchschnittliche Bewertung: 2.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 25.06.2006 370 kcal



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n), mehligkochend
3 Paprikaschote(n)
200 g Möhre(n)
2 m.-große Zwiebel(n)
300 g Hackfleisch, gemischtes
1 EL Öl
1 EL Tomatenmark
2 TL Kräuter der Provence
1 Dose Tomate(n)
175 ml Milch
Muskat, geriebener
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
50 g Käse, geriebener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Kartoffeln schälen, klein schneiden und in Salzwasser kochen. Paprikaschoten und Möhren putzen und in Würfel schneiden. Zwiebel halbieren, in Scheiben schneiden.
Öl erhitzen. Hackfleisch darin krümelig anbraten. Paprika, Möhren und Zwiebel hinzufügen und kurz mitbraten. Tomatenmark und Kräuter zugeben und kurz anschwitzen. Dosentomaten zerkleinern und zufügen. Alles bei kleiner Hitze ca. 10 Min. köcheln lassen.
Milch in einem Topf erhitzen. Kartoffeln abgießen und Milch zugießen. Alles zu Püree zerstampfen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Hackfleischragout mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und in eine Auflaufform geben. Kartoffelpüree darauf verteilen, glatt streichen und mit Käse bestreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200° Grad Ober-/Unterhitze (Umluft: 180°C) ca. 20 Min überbacken. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Connyluna

wirklich sehr lecker auch in veg. Form. habe das Hackfleisch durch rote Linsen ersetzt und Knoblauch dazu getan, dann nur noch kräftig gewürzt und fertig. tolles Rezept. lg

13.11.2016 17:12
Antworten
afejza

Hallöchen! WArum Muller dieses Rezept so schlecht bewertet hat, kann ich nicht nachvollziehen. Ein Kommentar dazu wäre mal nett gewesen. Ich habe es schon oft gekocht und es kam auch bei Gästen immer gut an. Ich habe es von einer Freundin, deren Mann Koch ist. Schade, ich werde es wohl nicht erfahren, warum das Essen angeblich "ungenießbar" ist. Viele Grüße an alle, die sich trotzdem ran wagen. Andrea

13.06.2007 11:37
Antworten