Vegetarisch
Gemüse
Kartoffel
Lactose
Party
Salat
gekocht
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffel-Tomaten-Salat mit Pesto-Vinaigrette

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.06.2006 437 kcal



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n), kleine, neue
1 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
2 EL Oliven, schwarze, entsteint, mit Paprika gefüllt
5 EL Essig
Salz und Pfeffer
2 EL Pesto
3 EL Olivenöl
250 g Kirschtomate(n)
1 Stängel Petersilie
100 g Schmand

Nährwerte pro Portion

kcal
437
Eiweiß
8,03 g
Fett
27,64 g
Kohlenhydr.
37,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Kartoffeln unter fließendem Wasser gut abbürsten. In Wasser ca. 20 Minuten kochen.

Zwiebeln schälen und fein würfeln. Alle Oliven in feine Scheiben schneiden. Essig mit 4 EL Wasser, etwas Salz, Pfeffer, Zwiebeln und Pesto verrühren. Olivenöl kräftig darunter schlagen.

Kartoffeln gut abtropfen lassen, evtl. schälen. Noch warm mit Oliven und Pesto-Vinaigrette - bis auf einen TL davon - mischen. Alles ca. 1 Stunde durchziehen lassen.

Tomaten waschen und halbieren. Unter den Kartoffelsalat heben. Den Salat nochmals mit Salz, Pfeffer und evtl. Essig abschmecken.

Petersilie waschen, trocken und schütteln, die Blättchen abzupfen. Schmand glatt rühren und als Klecks auf den Salat geben. Mit restlichem Pesto und Petersilie garniert servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gourmettine

Hallo, bei uns war eine größere Menge (festkochende) Pellkartoffeln übrig, die ich durch dieses Rezept veredeln konnte. Für mehr Volumen kamen noch eine Dose Mais und eine Tasse TK-Mais hinein. Weitere Variationen können mit verschiedenen Pestosorten kreiert werden; der Salat ist schön erfrischend. VG Tiiine

20.07.2019 15:37
Antworten
_steffi_

Wir hatten selbst Pesto gemacht und ich wollte es nicht nur immer mit Nudeln kochen- so bin ich dann auf dieses Rezept gestoßen. Hat uns super geschmeckt, irgendwie frischer als manch anderer Kartoffelsalat. Könnte mir auch etwas Rucola oder getrocknete Tomaten gut dazu vorstellen. Dadurch dass wir festkochende Kartoffeln genommen haben ist auch nichts gematscht

03.04.2017 20:24
Antworten
Chrissy2589

Ich habe den Salat heute gemacht aber doch etwas anders...Ohne pesto, ohne Oliven und mit viel mehr Essig, olivenöl und Schmand. Es hat göttlich geschmeckt, sonst finden wir ja Kartoffelsalat sehr langweillig aber so schmeckt er super. Habe heute gleich noch eine große Portion für den morgigen angelausflug meines Mannes gemacht

30.09.2016 15:47
Antworten
Harzdame

Hallo! Als großer Kartoffelsalatfan mußte ich Pesto verbrauchen und habe mich an dieses Rezept gehalten. Mir persönlich war es zuviel Essig, obwohl ich sxhon weniger genommen hatte. 4**** Sterne von mir. Liebe Grüße! Harzdame

15.09.2016 17:50
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wie sage ich es: Der Kessel spannt und überall waren zufriedene Gesichter am Tisch. Danke für das Rezept. LG

02.04.2016 09:37
Antworten
Lirum-Larum

Habe das Rezept heute ausprobiert suuuper lecker!!! Habe Bärlauchpesto dafür genommen.Beim nächstenmal werde ich mehr Pesto nehmen damit es noch intensiver schmeckt, denn wir lieben Pesto. Werde den Pesto dann auch selber machen. Ideal zu Grillfleisch. LG Lirum-Larum

27.07.2006 21:31
Antworten
nja1

Ich nochmal: eine andere Variation wäre auch die süditalienische rote Pesto aus Peperoncini. Schöööööön scharf!!!! Wird auch mal ausprobiert ;-))) LG Anja

16.07.2006 12:52
Antworten
nja1

Super würzig, klasse von der Zusammensetzung + auf jenen Fall mit dem "Ich-bin-schon-längst-satt-aber-kann-nicht-aufhören"-Faktor ;-))))) So sah das meine family auch + nu is nix mehr da :-((( Auf jeden Fall DANKE für das supertolle Rezept. Wird jetzt öfter kredenzt, grad zu Partys genial. LG Anja

16.07.2006 12:04
Antworten
naomi1973

Ich bin's nochmal! Hatte vor lauter begeisterung vergessen zu erwähnen, das ich allerdings statt Schmand, Saure Sahne genommen habe! Ich denke ja mal das die mit in die Vinaigrette mußte, weil nichts in der Beschreibung stand! lg naomi

08.07.2006 19:03
Antworten
naomi1973

Hallo! Suuuper lecker! Habe den Salat heute nachmittag fürs Grillen gemacht! Kann aber gar nicht die Finger davon lassen! Wird mir aber nicht anderes übrig bleiben, wenn ich und die anderen nachher beim Grillen noch etwas haben möchten! Danke jedenfalls für's Rezept! Wird nicht das letzte mal gewesen sein! lg naomi

08.07.2006 18:42
Antworten