Affen-Schnitten


Rezept speichern  Speichern

Bananen-Schokokuchen auf dem Blech

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (546 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 17.05.2002



Zutaten

für
5 Ei(er)
300 g Zucker
125 ml Öl
125 ml Wasser
3 EL Kakaopulver
200 g Mehl
½ Pkt. Backpulver

Für den Belag:

8 Banane(n)
Zitronensaft zum Beträufeln
500 g Quark
100 g Zucker
1 Zitrone(n), der Saft
6 Blätter Gelatine
2 Becher Sahne

Für den Guss:

1 Tafel Zartbitterschokolade
1 Würfel Kokosfett
150 g Sahne, flüssig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden
Für den Teig die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, Öl und Wasser langsam zufügen. Kakao, Mehl und Backpulver mischen, sieben und portionsweise unterheben. Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen und bei 220°C 10 - 15 Min. backen.

Die Bananen in Scheiben schneiden und auf dem ausgekühlten Biskuitboden verteilen, mit Zitronensaft bestreichen. Die Gelatine einweichen. Den Quark mit Zucker und dem Saft der Zitrone verrühren. Die Gelatine auflösen, etwas von der Quarkmasse in die aufgelöste Gelatine rühren, die Mischung wieder der Quarkmasse zufügen und alles gut verrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Die Creme auf die Bananen streichen. Den Kuchen zwei Stunden kühlen.

Schokolade und Kokosfett im Wasserbad schmelzen, die Sahne einrühren. Den Guss aufstreichen und fest werden lassen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DarkBaal

@Hobbybäckerin Danke schön 😊

28.10.2020 20:09
Antworten
DarkBaal

Habe noch eine Frage dazu, wie viel Gramm Schokolade ist denn "eine Tafel"? Gibt ja welche mit 100g und welche mit 200g...

04.10.2020 16:17
Antworten
Hobbybäckerin2711

In Deutschland ist 100 g immer noch die Standardgröße für Schokoladentafeln. Früher gab es auch gar keine größeren.

07.10.2020 13:16
Antworten
Schnitte33

Ich mache das Rezept sehr gerne für (Kinder) Geburtstage. Damit ich mit der Creme dekorieren und spielen kann, mache ich den Guss direkt auf den Boden und lege dann die Bananen drauf. Wenn er als Blechkuchen gemacht wird, spare ich es mir, die Bananen in Scheiben zu schneiden, sondern halbierte sie nur längs. Jetzt habe ich den Kuchen mal als mehrstöckige Torte gemacht, das hing auch super und sah edel aus. Dafür das Rezept auf 3 Eier runter rechnen, aus dem Teig 2 Böden in ner 18er Form backen und diese einmal durchschneiden. Dann Boden, Schoki, Banane, Creme und wiederholen. Am Ende mit Creme oder Boden abschließen, ganz nach Wunsch. Ich hab noch mit ner "Blitz Ganache" eingepinselt und mit Fondant eingedeckt. MEGA leckerer Kuchen, der super wandelbar ist! Vielen Dank für das Rezept, es hat mich über Jahre begleitet. Ein Foto von diesem Jahr stelle ich gerne ein.

27.08.2020 19:30
Antworten
Hobbybäckerin2711

Bei dieser Temperatur (220 Grad) kann es gar nix anderes als Ober-/Unterhitze sein. Mit Umluft wär's nämlich ein Brikett.

07.10.2020 13:20
Antworten
pizzamampfa

Der Kuchen war sehr lecker. Immerhin das erste Mal, dass ich ein Rezept von hier ausprobiert habe, nachdem ich von meiner Freundin terrorisiert worden bin, doch selbst einmal einen Kuchen zu backen. Danke! Hast eine Beziehung gerettet ;o)

20.03.2003 12:12
Antworten
SteffiLovely

Ich habe den Kuchen zur Jugendweihe meiner Schwester gemacht. Er ging weg wie "Warme Semmeln". Alle waren völligst begeistert von diesem Kuchen und er war der erste, der auch alle war! Alle wollten gleich das Rezept haben. Steffi

07.11.2002 20:58
Antworten
PiaII

Habe das Rezept am vergangenen WE getestet, megaklasse!! Werde ich am kommenden WE auch backen, denn da heiratet meine Schwester. Jeder der probieren durfte, war begeistert u.will das Rezept von mir. Pia

09.09.2002 12:10
Antworten
Sivi

Hab das Rezept wegen Bananenüberschuss gemacht - alle waren begeistert! Schmeckt super-lecker und erfrischend, da kann man auch mal zwei Stücke vertragen... Sivi

19.08.2002 17:18
Antworten
elvchen1

von elvchen1 ein leckeres und unkompliziertes Rezept - nur weiter so!

13.07.2002 18:19
Antworten