Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Auflauf
Schnell
einfach
Schwein
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Gyros - Auflauf mit Spätzle oder Bandnudeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
bei 180 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 22.06.2006 766 kcal



Zutaten

für
500 g Schweinefleisch, (Gyros, fertig gwürzt)
250 g Spätzle oder Bandnudeln
1 Becher Joghurt - Zubereitung: Tzatziki
1 Becher Schmand
1 Becher Sahne oder Milch
3 Paprikaschote(n), gewürfelt
2 Zwiebel(n), gewürfelt
Chilipulver
100 g Käse, geraspelter
Salz
Gewürzmischung für Tzatziki

Nährwerte pro Portion

kcal
766
Eiweiß
39,27 g
Fett
52,55 g
Kohlenhydr.
34,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Gyrosfleisch zusammen mit den Zwiebeln anbraten. Anschließend die Paprika hinzufügen und mit andünsten. In der Zwischenzeit die Spätzle oder Bandnudeln bissfest garen.

Den Tzatziki, Schmand und Sahne (od. Milch) verrühren mit Chilipulver, Salz und Tzatziki-Gewürz abschmecken.
Das Gyros-Gemisch und die Spätzle in eine Auflaufform schichten, das Tzatziki-Gemisch darüber gießen und zum Schluss den Käse darüber streuen. Bei 200 Grad 10-15 Minuten überbacken und anschließend genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Yve8

Super lecker!

01.05.2020 18:59
Antworten
Hamburger1963

Yogurt = Joghurt...😏

20.01.2020 09:26
Antworten
Hamburger1963

Gestern zum ersten Mal gemacht....Hab Putengyros genommen und mit Schmand...griechischen Yogurt und Cremefine 7%... gearbeitet....Mit den vorgeschlagenen Gewürze n nicht gegeizt........Klare 5 Sterne.....Yammi....yammi....

20.01.2020 09:17
Antworten
MomKatja

und einer Flasche Rama Sahne zum Kochen 7%, Plus der Gewürze hergestellt. Das wird es auf jeden Fall wieder geben.

18.01.2020 19:44
Antworten
MomKatja

Hab heute das erste Mal diesen Auflauf gemacht und muss sagen...sau lecker...😋. Ich hab statt Schweinegyros Hähnchengyros verwendet. Und die Soße aus, einen 200ml Becher Tzatziki, einen 200 ml Becher Creme Fraiche

18.01.2020 19:42
Antworten
eimsbushbiker

hab es soeben ausprobiert, allerdings habe ich einfach unsere Nudelreste aus x Sorten dabei verwertet... war sehr lecker... hatten noch Tsaziki-Joghurt übrig... passt prima dazu oder zum Dippen vorweg... leckere Kombi!!!

15.11.2006 22:07
Antworten
Kameliendame

Superlecker! Habe für die Kids und mich die halbe Portion gemacht, und es ist noch knapp die Hälfte übrig. Tzatziki-Gewürz hatte ich keines, aber das hat dem Geschmack keinen Abbruch getan. LG Kameliendame

27.09.2006 13:34
Antworten
weibi500

Hi, ich habe diesen leckeren Auflauf gestern meinen Gästen (9 Personen) vorgesetzt, alle waren restlos begeistert (mein Mann und ich eingeschlossen). Ich habe Spätzle verwendet, statt Sahne Milch genommen, Chili-Pulver hatte ich keines und habe es durch Rosen-Paprika-Pulver (scharf) ersetzt. Es hat alles gut funktioniert und noch viel, viel besser geschmeckt. Dieses Rezept gehört ab sofort zu meinen Stamm-Rezepten und wird künftig immer wieder zubereitet. Vielen Dank dafür! Grüße Weibi500

13.07.2006 20:05
Antworten
Sheela

Hallo, wollte schon immer mal einen Gyros-Auflauf machen und mich für diesen entschieden. Ich muss sagen: Suuuperlecker. Tolles Rezept. Mein Mann war auch begeistert. Habe bei Sahne und Milch Hälfte Hälfte gemacht. Mach ich gerne wieder!

29.06.2006 13:08
Antworten
tirza

Hallo, ich hab das Rezept gestern ausprobiert. Superlecker!!!! Ich hab den Auflauf mit Bandnudeln gemacht. Anstatt Sahne hab ich Milch genommen. Dieser Auflauf hat so einen frischen Geschmack. Halt mal was anderes, aber wie schon gesagt oberlecker und empfehlenswert. Gruß tirza

27.06.2006 11:27
Antworten