Berner Butterzopf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (78 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 22.06.2006 2498 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
1 TL Zucker
2 TL Salz
60 g Butter
20 g Hefe
300 ml Milch
1 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
2498
Eiweiß
74,06 g
Fett
71,67 g
Kohlenhydr.
380,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
500 g Mehl in Schüssel geben, 1 TL Zucker und 2 TL Salz beifügen.
60 g Butter schmelzen. Die Hefe in der Milch auflösen und die geschmolzene Butter dazugeben, das ganze Gemisch zum Mehl geben.
Mehl mit der Flüssigkeit von der Mitte her anrühren. Den Teig gut kneten, bis er geschmeidig ist. Zugedeckt an der Wärme um das Doppelte gehen lassen. Teig zu zwei gleich langen Strängen formen, die in der Mitte etwas dicker sind, Zopf flechten und auf vorbereitetes Blech geben. 1 Ei verquirlen, das Eigelb mit wenig Wasser mischen und den Zopf damit bestreichen.

Zopf im vorgeheizten Backofen bei 220°C in der unteren Ofenhälfte ca. 45 Minuten backen.

Beim Klopfen auf die Unterseite sollte es hohl tönen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kleinehobbits

Hallo, Bei der angegebenen Salzmenge musste ich schon schlucken und habe das Ganze kurzerhand umgedreht: 1 knapper Tl Salz und dafür 2 Tl Zucker. Hefe etwas reduziert auf 12 g und ein kleines Müh mehr Milch. So wars ein mega Teig, der noch langem Kneten Spitze zu verarbeiten war. Habe 2 Zöpfe geformt und bei 170 °C gebacken. Die Backzeit sollte nicht in Stein gemeißelt sein. Meine waren etwa 35 min drin und dadurch leicht trocken. Beim nächsten Mal evtl. Schon 5-10 min früher raus. Grüße kleinehobbits

04.05.2022 16:18
Antworten
MelliDieDunkle

Ich habe heute den Butterzopf gebacken und bin so was von begeistert. Ich bin im Grenzgebiet groß geworden und dieses Rezept ist der Hammer und erinnert mich an meine Kindheit, Jugendalter... fünf Sterne von mir für dieses geniale Rezept.

05.06.2021 23:12
Antworten
Jessi82

Habe heute das Rezept ausprobiert. Ich habe allerdings auch die Gradzahl reduziert auf 200 Grad. Und trotzdem ist der Zopf aussen hart. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der so sein soll. Echt schade. Ich werde ihn nochmal mit deutlich weniger Hitze versuchen.

15.11.2020 09:50
Antworten
weber_corinne

Ich mache ihn genau gleich! SUPER LECKER

25.08.2020 23:44
Antworten
Outdoorkochen

Sehr gutes Rezept. Hab mich bis auf eine Sache an das Rezept gehalten. 1. Das Salz kam mir etwas viel vor und hab es auf 1,5 TL reduziert. Selbst da war es mir beinahe zuviel bei der Verkostung. Werde es das nächste mal auf ein TL beschränken. Ich will aber das Rezept nicht schlecht reden. Vieles ist geschmackssache. Deswegen wird es keine Abwertung geben. 5 Sterne 2. Ich hab noch eine Pck. Vanillezucker dazu getan. Tip für mich und andere die es mögen... Werde nächste mal noch Rosinen beimengen. Aber auch das ist geschackssache. Fazit: Ein tolles Rezept mit Gelinggarantie. Wie oben schon erwähnt.....5 Sterne Gruß Outdoorkochen (Bobby)

19.06.2020 19:32
Antworten
schnuebi

Das absolut perfekte Zopfrezept! Ich habe die doppelte Menge gemacht, allerdings zur Hälfte mit Ruchmehl. Der Zopf wurde wunderbar luftig und lecker!

10.01.2009 14:07
Antworten
Metta

Hallo!!!!!! Absolut lecker! habe ich heute Mittag gemacht und bin begeistert!!!!!! Wird in zukunft öfter gemacht. Ein hoch auf die Schweiz!

06.02.2008 16:51
Antworten
Gelöschter Nutzer

habe den zopf ausbrobiert, und er schmeckt genauso lecker, wie den,den ich in der schweiz bei meiner grosstante gegessen habe,mit dem flechten hatte ich meine probleme,also habe ich drei strenge genomen,bei zwei bin ich ratlos

07.01.2007 19:00
Antworten
owoerndle

Vielen Dank für den Kommentar. Je nach Backofen kann es sein das 200 Grad ausreichen und nach 35-45 Min Kontrolle.

01.10.2006 00:53
Antworten
estate13

Der Butterzopf (auch wenn er nich nach Butter schmeckt ;o)) hat genau so geschmeckt wie ich ihn von meiner Oma (Schweizerin) kannte. Er ist mir zwar etwas zu dunkel geraten, dass war aber glaub ich mein Fehler... Klasse Rezept, danke!

24.09.2006 19:35
Antworten