Pralinenkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 22.06.2006



Zutaten

für
250 g Butter
250 g Zucker
4 Ei(er)
2 Tüte/n Vanillinzucker
250 g Mehl
1 EL Backpulver
3 EL Kakaopulver, dunkel
¼ Liter saure Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Butter, Zucker, Vanillinzucker und Eier mit dem Mixer verquirlen, Mehl, Backpulver und Kakao zufügen. Solange verrühren bis ein glatter Teig entsteht und zum Schluss die saure Sahne unterrühren.

Im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 20 - 25 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ErnaUM

Ich machen den Pralinenkuchen immer mit folgendem Guss: 5 EL Puderzucker 4-5 EL Kakao 4 EL Kaffeesahne ½ Röhrchen Rum-Backaroma 1 Ei 1 Päckchen Vanillezucker 125 g Kokosfett (aufgelöst) das schmeckt voll lecker und wird auch von anderen sehr gern gegessen.

02.12.2009 08:21
Antworten
blumenfinchen

Den Kuchen kenne ich auch, allerdings kommt da noch eine Schicht Kokoscrem, rote Götterspeise, in Rum getränkte Butterkekse und Schokoladenguss drauf.

30.09.2007 16:42
Antworten
curly3

Hallo ich kenne den Kuchen von meiner Mama sie macht immer einen Teelöffel Natron und 1 TL Backpulver rein ;-) er sollte schon etwas hochgehen ;-) übrigens ein ganz toller Kuchen der sehr gut ankommt ;-) und so schnell und leicht zu machen ist

25.02.2012 19:35
Antworten
DieVenusfalle

hi hab den kuchen genau nach angaben gemacht,allerdings ging er nicht auf und war sehr platt, oder soll der so schmal sein? der kuchen ist durchweg verschieden angekommen, 2 der kids haben sich den gleich zum geburtstag gewunschen alle anderen waren jetzt nicht hellauf begeistert aber geschmeckt hat er anscheinend trotzdem denn das blech war schnell leer. ich finde allerdings dass der kuchen - sollte er immer so platt bleiben - sich auch hervoragend als kuchenbuden eignen würde, evtl mit einer sahne-schmand-mischung und birnen oder mit kirschen oder einer erdbeersahne in schnittenform. werde ich wohl mal ausprobieren. lg DieVenusfalle

09.07.2006 22:30
Antworten
Hannimama

Hallo, @akoehl: der Kuchen ist sehr schokoladig und zergeht auf der Zunge, bei uns ist er immer super angekommen. @Keks: wir bereiten den Kuchen immer auf dem Blech zu, so gelingt er am besten. Ich hoffe, dass ich Euchhelfen konnte, liebe Grüße von Hannimama

25.06.2006 19:26
Antworten
Keks

Hallo, ...und für welche Form ist der Kuchen gedacht? LG Keks

24.06.2006 22:09
Antworten
akoehl

Hallo, wie kommt denn der Kuchen zu seinem Namen? Was hat das mit Pralinen zu tun??? LG DRea

24.06.2006 11:32
Antworten