Bewertung
(70) Ø4,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
70 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.06.2006
gespeichert: 6.080 (3)*
gedruckt: 22.105 (40)*
verschickt: 310 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.11.2003
110 Beiträge (ø0,02/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Zitrone(n), (unbehandelt)
1 Liter Alkohol 95 %
1 kg Zucker, (feiner)
2 Beutel Vanillinzucker
500 ml Sahne, (bis 1 Liter .... Sahne zum Kochen nehmen!!)
1 Liter Wasser

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Also eines muss ich vorweg schicken, in Italien besonders auf Sardinien gibt es unzählige Limoncello-Rezepte. Eine jede Hausfrau, die etwas auf sich hält hat ihr eigenes Rezept.

Die Zitronen gründlich waschen, schälen, und zwar so fein, dass an der Schaleunterseite nichts weißes ist, sonst wird es bitter im Geschmack. Ich nehme den üblichen Kartoffelschäler und kratze dann das Weiße, welches sich noch an der Schale befindet mit einem normalen Brotmesser schnell runter. Die Schalen in ein Einmachgefäß oder ein Gefäß welches luftdicht verschlossen werden kann, dann den 1 Liter Alkohol dazu. Am besten aus Italien sich mitbringen lassen, kostet ca. 10 Euro die Flasche. Die Mischung 7 Tage stehen lassen. Am 7. Tag ein Sieb nehmen, dünnes Mulltuch hineinlegen und die Mischung in einen Topf (oder ein anderes Gefäß) abschütten. Ich handhabe es meist so: zur Zitronensaison setze ich den Alkohol mit den Schalen an und dann schütte ich es in eine verschließbare Flasche. Die Schalen entsorge ich normal im Mülleimer.

Jetzt zum eigentlichen.... Limoncello - Crema:

1 Liter Wasser mit dem Zucker aufkochen. Abkühlen lassen. Jetzt gibt man den Zitronenalkohol dazu und verfeinert es je nach Gusto mit der Sahne. Wer es mag, auch mit dem Vanillin-Zucker. Auf die leeren Flaschen verteilen und ab damit ins Eisfach. Durch den hohen Alkohol-Anteil gefriert es nicht durch. Direkt wenn man es aus dem Gefrierer nimmt kann man durch kurzes Schütteln den Crema genießen.
Bei mir wird jeder Limoncello anders, da ich immer mit der Sahne variiere. Was ich mache, hier in Italien gibt es unzählige Sahnearten, Sahne zum schlagen, zum Kochen etc. Ich benutze die dickflüssige Sahne zum Kochen und teils die normale Sahne. Dadurch wird das ganze dickflüssiger und schmmmeeeckt.
Ganz toll und als Geheimrezept schmeckt mein Limoncello mit dem selbstgemachten Café-Likör.... Erst Likör eingießen und dann die Crema.