Hauptspeise
Europa
Vegetarisch
Beilage
raffiniert oder preiswert
Winter
Deutschland
Kartoffel
Frühling
Herbst
Weihnachten
Kartoffeln
gekocht
Geheimrezept

Rezept speichern  Speichern

Rahmkartoffeln mit Kräutern

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.06.2006



Zutaten

für
1 ½ kg Kartoffel(n), (ich nehme meist festkochende)
2 große Zwiebel(n)
3 Stange/n Lauch, (Porree)
1 Bund Petersilie, (kann auch gefrorene sein)
2 EL Butter
250 ml Gemüsebrühe
200 ml Schlagsahne
1 Pck. Kräuter, gemischte gefrorene
Salz und Pfeffer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kartoffeln schälen, längs vierteln und dann noch mal halbieren. Waschen. Die Zwiebeln schälen, würfeln. Lauch putzen und in Ringe schneiden.
Die Zwiebeln in der Butter glasig braten, die Kartoffeln zufügen sowie den Lauch. Alles zusammen ca. 5-6 Minuten heiß weiterbraten und rühren. Petersilie dazugeben und alles kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Anschließend die Brühe und die Sahne dazugeben und alles ca. 15-20 Minuten im Topf (mit Deckel) garen lassen. Anschließend im offenen Topf nochmals 5 Minuten köcheln lassen, damit sich die Flüssigkeit reduzieren kann. Zum Schluss das Päckchen gefrorene Kräuter hinzugeben.
Ich habe allerdings es auch schon so gemacht, da ich keine gefrorenen mehr hatte, da habe ich alle Kräuter aus meinem Gewürzschrank dazugegeben.
Passt toll zum Fleisch oder einfach nur so mit einem Salat

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

matze1660

Mal eine Frage: ist der Lauch nach 15-20 Minuten garen total verkocht? Gruß Matze

10.01.2016 06:29
Antworten
leane

Lecker und ghet schnell,hab auch weniger Brühe genommen. Danke! LG Leane

07.02.2010 20:31
Antworten
Korni57

Hallo, hat uns sehr gut geschmeckt, absolut lecker!! Werde das nächste Mal etwas weniger Brühe verwenden, es wäre mir fast zu suppig geraten. Da ich keine Schlagsahne im Haus hatte, hab ich Schmand genommen. Denk mal, das hat dem ganzen keinen Abbruch getan. LG,Korni57

19.09.2008 16:56
Antworten
rebecca0101

Hatte die Rahmkartoffeln heute zu Mittag. Das Rezept war leicht zu machen und ging flott. Es hat uns allen sehr lecker geschmeckt. Vielen Dank Rebecca

04.07.2006 16:12
Antworten