Stracciatellakuchen vom Blech


Rezept speichern  Speichern

geht schnell und einfach

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 21.06.2006



Zutaten

für
2 Tasse/n Öl
2 Tasse/n Zucker
4 Ei(er)
3 Tasse/n Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Tasse Mineralwasser, alternativ Leitungswasser
1 Tasse Schokostreusel
200 g Kuvertüre (Zartbitter oder Vollmilch)
Fett für das Blech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Bis auf die Kuvertüre alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit einem elektrischen Rührgerät zu einem glatten Teig rühren.
Ein Backblech einfetten und die Teigmasse darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20 Minuten backen.

Die Kuvertüre schmelzen und über den Kuchen geben. Erkalten lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JellyBelly123

Ein super schneller, einfacher "Kinderkuchen" - er schmeckt den Kleinsten und sie können ihn dank einfacher Maßangaben gut selber backen. Ich verstehe nicht so ganz das Problem, dass hier einige mit den Tassen haben. Eine Tasse ist eine Kaffeetasse, kein Becher. Und wenn mir das Rezept wegen irgendetwas nicht gefällt, dann wähle ich eben ein anderes- es gibt hier mehr als genug!

05.12.2018 12:59
Antworten
Little_missY

Superlecker! :) Aber wenn man ihn in einer Kastenform bäckt, sollte man ihn länger drin lassen, wie ich festellen musste als ich den Kuchen über Kopf gedreht hab und einfach mal 50% davon flüssig waren :D Naja... aus Fehlern lernt man ja erfahrungsgemäß ;) Für das tolle und einfache Rezept ein dankeschön und ***** lg :)

11.06.2013 22:15
Antworten
mapalino

Hallo Ich hatte nur noch eine Tasse Öl und habe alle Zutaten halbiert in eine Runde Kuchenform gebacken. Der Kuchen ist sehr gut aufgegangen und Schmeckt sehr gut. Das Letzte Stück habe Ich nach 3 Tagen gegessen das hat mir am Besten Geschmeckt. Danke für das Tolle Rezept.

22.04.2013 16:40
Antworten
magnifique

Also ich hab den Kuchen im Ofen und der wird nichts !Will einfach nicht gar werden! Schade,schade muss gleich zum Geburtstag.. Aber der Teig schmeckte super!

13.11.2012 18:55
Antworten
Little_missY

der kuchen ist echt lecker, ich habe aber deutlich länger gebraucht. was wahrscheinlich auch daran liegt dass ich von hand rühren musste und den teig in muffinformen gefüllt habe. ich habe eine mittlere tasse genommen, und der teig wurde recht fest,fast wie ein knetteig, was das einfüllen erschwert hat. ich werde das rezept aber auf jeden fall noch mal mit einer kleineren tasse backen :) meine familie hat sich sofort auf die noch warmen muffins gestürzt und die hälfte schon ohne schoko-überzug gegessen. sie schmecken wunderbar, auch wenn ich etwas sorgen hatte als ich den rohen teig gesehen hab! bewertung mache ich nach dem 2. versuch! :)

10.03.2012 00:08
Antworten
miri684

super sache, hat klasse geschmeckt!

04.06.2009 16:56
Antworten
sonja3101

hallo ich habe heute erst eine benachrichtigung bekommen und es sind normale tassen sonst wird der Teig zu viel und man kann zwei bleche backen. Guten hunger lg sonja

30.08.2006 18:09
Antworten
kolbrich

Ein schnelles und leckeres Rezept. Wurde am Geburtstag komplett vertilgt. Danke

30.08.2006 07:50
Antworten
ngy2

Der Kuchen schmeckt super locker und lecker. Der Kuchen war schon weg, bevor die Kuvertüre drauf kam. Ich habe normale Kaffeetassen genommen, sonst wäre es auch zuviel Teig für ein Blech. Danke für die schnelle, leckere Backidee ngy2

19.07.2006 11:39
Antworten
EnailNhuk

Dein Rezept klingt lecker und einfach. Aber wie groß sind den Deine Tassen? Eher eine normale Tasse oder ein großer Kaffeepott? Viele Grüße Liane

22.06.2006 14:40
Antworten