Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Auflauf
Pasta
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Fisch
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Leichte Spinat-Lachs-Lasagne

ww-tauglich und sehr lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 378 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.06.2006 453 kcal



Zutaten

für
1 kg Blattspinat, frisch
2 EL Mehl
20 g Margarine (Viertelfettstufe)
1 Zwiebel(n)
500 ml Milch, 1,5 %
etwas Gemüsebrühe, gekörnte, nach Geschmack
Salz
Pfeffer, schwarz frisch gemahlen
2 EL Zitronensaft
250 g Lachsfilet(s)
6 Lasagneplatte(n)
30 g Parmesan, frisch gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
453
Eiweiß
37,54 g
Fett
21,56 g
Kohlenhydr.
24,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Vom Blattspinat die harten Stiele entfernen. Die Blätter anschließend gut waschen, da sie gerne viel Sand enthalten.

In einem großen Topf 3 - 4 Liter Wasser aufkochen lassen und nach und nach den Spinat portionsweise blanchieren. Das dauert ca. 2 Minuten, danach den Spinat direkt in Eiswasser abschrecken und ihn sehr gut ausdrücken. Mit dem restlichen Spinat ebenso verfahren.

Die Zwiebel klein würfeln und in der Margarine bei niedriger Temperatur kurz andünsten. Mit Mehl bestäuben, und unter ständigem Rühren das Mehl ein wenig anrösten, also eine Mehlschwitze herstellen. Mit Hilfe eines Schneebesens nach und nach mit der Milch aufgießen, dabei gut rühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Zuletzt die Béchamelsauce mit Zitronensaft, Gemüsebrühe, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Das Lachsfilet in 4 gleich große, dünne Stücke schneiden, salzen und pfeffern.

Den Ofen auf 180° C vorheizen.

Unterdessen in eine viereckige, backofenfeste Form (ca. 30 x 30 cm) etwas von der Béchamelsauce geben, sodass der Boden leicht bedeckt ist. Zwei Lasagneplatten nebeneinander einlegen und mit etwas Sauce bedecken. Danach eine dünne Lage Spinat auf die Nudelplatten geben. Auf den Spinat mittig 2 Stücke Lachs legen und diese mit 2 weiteren Lasagneplatten abdecken. Diese wiederum mit etwas Béchamelsoße bestreichen und danach wieder Spinat und Lachs darauf geben. Diese Schicht mit 2 EL vom Parmesan bestreuen. Mit den letzten beiden Lasagneplatten abschließen und diese großzügig mit der restlichen Sauce begießen. Die Platten müssen dabei vollständig mit Soße bedeckt sein, sonst bleiben sie hart und werden nicht gar! Zum Abschluss den Rest des Parmesans über die Lasagne streuen und diese dann im Ofen 35 - 40 Minuten backen.

Schmeckt wirklich hervorragend, macht 2 pappsatt, reicht mit einem großen Salat aber auch locker für drei normale Esser!

Für WWler: die ganze Lasagne hat 21, 5 P. Das macht bei 2 Portionen 10,75 P. und bei 3 Portionen 7,17 P.

Tipp: Wem die Soße zu dünn ist, der gibt einfach noch 2 - 3 EL Mehl mehr an die Mehlschwitze (aber berechnen!!).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

christina69zs

Hallo, ich habe bei dieser Lasagne nur einen Fehler gemacht, der mir nicht passiert wäre, wenn ich ein paar Kommentare vorher gelesen hätte... Ich habe das Rezept aus dem aktuellen CK-Magazin und nicht bedacht, dass ich bei TK-Spinat wesentlich weniger hätte nehmen müssen! Ergebnis war sehr lecker, nur etwas spinatlastig 😊 Falls ich beim nächsten Mal wieder nur TK bekomme, werde ich die Menge auf 400-500 g reduzieren! LG Christina

18.04.2020 16:51
Antworten
ReSi2709

Mega lecker und total einfach, gibt es sicher häufiger

06.04.2020 21:30
Antworten
ColeyCoco

Mega leckeres Rezept :)) Super einfach dazu, das wird es öfters geben bei uns! :)

24.02.2020 17:56
Antworten
Stefina

Ich mach die Lasagne seit einigen Jahren immer mal wieder und erhöhe dabei nur ein wenig die Menge der Soße (nehme 30g Butter). Bis auf einen Spritzer Agavendicksaft halte ich mich auch an das Rezept. Die letzten Male ist nur leider immer der Lachs zu trocken gewesen. Gibts Vorschläge? LG :)

06.02.2020 12:24
Antworten
minibe

Ich mache gerade WW und habe dieses Rezept für Besuch ausgewählt. Sehr sehr lecker. Wir haben allerdings 6 Portionen für 4 Erwachsene gemacht und das auch gebraucht trotz Salat. Die Lasagneblätter waren aus Vollkorn, was super gepasst hat und statt halbfettmargerine gab es bei uns Butter- mehr Punkte nehme ich dafür in Kauf. Es war wirklich sehr lecker und wird sicherlich wieder gekocht!

02.02.2020 18:47
Antworten
lumpei

Hallo Chrissi, ein kulinarisches Erlebnis! Wir sind begeistert und werden das Rezept in unseren Speiseplan aufnehmen (mindestens 1x wöchentlich). Vielen herzlichen Dank! Liebe Grüsse, Lumpei mit seinen Prinzessinnen

11.01.2007 22:42
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wow, das war wirklich sehr lecker! Vor allem wenn man nicht so auf Fisch steht ist es es eine klasse Alternative. Und die Bechamelsauce lässt sich als Grunrezept ja auch sehr gut woanders nutzen. Danke schön! Selma

08.01.2007 22:23
Antworten
Chrissi09

Hallo Vigata, kommt darauf an wie spinatig Du es möchtest. ;o) Ich denke 400g TK-Blattspinat sollte reichen. Das ist eine Packung. Nach oben ist dann immer noch Spiel, je nachdem wie es Euch schmeckt. Lieben Gruß, Christina

19.12.2006 13:46
Antworten
Vigata

Wenn man TK-Spinat nimmt, wieviel braucht man dann? Doch wohl weniger als 1kg. Ich habe nämlich auch keine Lust auf putzen. Sonst klingt das ganze sehr nach meinem Geschmack. LG Vigàta

07.12.2006 10:53
Antworten
mgmhier

Sehr lecker! Wir haben den Auflauf schon sehr oft zubereitet und sind jedesmal begeistert. Sogar mein Göga, der sonst eher die Nase rümpft, wenn er Fisch essen soll, findet ihn ausgesprochen gut. Allerdings nehme ich meist tiefgekühlten Blattspinat von "BioBio", weil damit das lästige Waschen und Putzen entfällt. Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept! Martina

28.10.2006 08:48
Antworten