Braten
Dünsten
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schwein
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mangold-Röllchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 54 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 13.05.2002



Zutaten

für
1 kg Mangold
100 g Möhre(n)
1 Zwiebel(n)
3 EL Butter
250 g Bratwurstbrät (Bratwurstmasse), frische, rohe
300 g Hackfleisch, gemischt
2 EL Crème fraîche
2 Ei(er)
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
½ TL Zitrone(n), ungespritzt, abgeriebene Schale
125 ml Weißwein, trockener
125 ml süße Sahne
1 Spritzer Zitronensaft
Cayennepfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Kalorien pro Portion ca. 514 kcal
Mangold putzen und die dicken Blattstiele bis zum Blattansatz entfernen, die Blattrippe flach schneiden. Blätter ganz kurz in kochendem Wasser blanchieren, damit sie geschmeidig werden. Dann sofort kalt abschrecken und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

Möhren und Zwiebel schälen und fein würfeln, Mangoldstiele fein würfeln. Zwiebel in 1 EL Butter weich dünsten. Möhren und Mangoldstiele hinzufügen und ebenfalls weich dünsten. Das Gemüse abkühlen lassen.

Aus der Bratwurstmasse, Hackfleisch, Crème frâiche, Eiern und Gemüse einen Teig bereiten und mit Salz, Pfeffer und wenig abgeriebener Zitronenschale würzen. Nun die Mangoldblätter auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Auf jedes Blatt einen EL der Füllung geben und in das Mangoldblatt einwickeln. Mit einem festen Baumwollbindfaden zusammenbinden. Restliche Butter in einem Bräter erhitzen und die Röllchen darin von allen Seiten anbraten. Mit Weißwein ablöschen und die Sahne angießen. Mit einem feuerfesten Deckel oder Alufolie abdecken.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 30 Minuten garen. Die Röllchen herausnehmen und auf einer vorgewärmten Platte anrichten.

Die Sauce aufschlagen, mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und ganz wenig Cayennepfeffer abschmecken und getrennt zu den Röllchen reichen.

Als Beilage passen Reis, Butterkartöffelchen oder Bandnudeln

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ninegranini

Einfach Göttlich und auch kalt ein Gedicht. Kann es nicht mehr abwarten bis unser Mangold im Garten wieder soweit ist.

28.05.2019 22:17
Antworten
Knuddelbauzi

Nachdem ich das Gericht schon öfters gekocht habe, muss ich auch mal noch ein Lob abgeben. Die Zubereitung der Röllchen ist zwar ein ziemliches Gefummel, aber es lohnt sich. Ich nehme auch immer mindestens je zwei Blätter Mangold und für uns Sossenjunkies die doppelte Menge an Wein und Sahne. Ansonsten.....Käse kann, muss hier aber nicht. Ist so wie angegeben mit der leichten Zitronennote genau richtig.

24.06.2018 15:44
Antworten
inaw

Das neu Lieblingsessen der Kinder! Meine Kinder essen ja alles, aber dieses Gericht steht jede Woche auf dem Wunschzettel. Leider etwas aufwändig, aber sehr lecker! Danke für das leckere Rezept. Nehme nur anstelle der Creme Fraiche Saure Sahne und anstelle des Weins Gemüsebrühe!

10.01.2018 08:25
Antworten
Fanca

Ein sehr gutes Rezept. Es hat uns wirklich gut geschmeckt. Ich habe keiner Eier verwendet. Dafür etwas Chili für den gewissen bums. Werde ich weiter empfehlen. Lg fanca

23.10.2017 13:29
Antworten
dorette1com

Hallo, wir haben die Mangoldröllchen kürzlich gemacht und fanden sie sehr lecker. Den Weißwein haben wir durch Gemüsebrühe ersetzt. LG Dorette

30.09.2017 12:38
Antworten
Suse70

Hallo, hab die Röllchen genauso nachgekocht und bin schwer begeistert, eine so leckere Verwendung für meinen im Garten wuchernden Mangold gefunden zu haben. Die Zitronenschale in der Füllung gibt irgendwie den Extrakick. An die Soße hab ich gleich den ganzen Becher Sahne und den Wein gegeben, damits etwas mehr wird, beim nächsten Mal werde ich die Flüssigkeit gleich mit etwas selbstgemachten Brühwurfelpulver würzen, dann wirds noch etwas kräftiger. es grüßt Suse

28.07.2005 09:57
Antworten
juti

Hallo Greta, wie wäre denn Dein Rezept für eine Greteidefüllung? LG - juti

01.03.2005 10:13
Antworten
Küchenwunder_Cooking-Bernie

Und wo bleiben Deine Vorschläge,oder willst Du nur klugscheissen ?

27.07.2018 20:06
Antworten
Greta

Hallo !! Lecker auch mit einer Getreidefüllung :-) liebe Grüsse Greta

29.12.2004 18:56
Antworten
biene_meier

Ich muss jetzt mal Werbung machen für dieses leckere Gericht. Diese Röllchen schmecken soooo super, sogar meine Kids waren begeistert, obwohl die eigentlich keine Mangold-Fans sind. Das Aufrollen der Blätter ist zwar schon etwas mühsam, aber die Mühe lohnt absolut. Und die Soße ist einfach ein Gedicht! Wir haben noch den letzten Rest aus dem Bräter getunkt. Diese Röllchen gibts bei uns sicher noch öfters. Danke, liebe juti, für dieses geniale Rezept. LG Renate

07.09.2004 20:43
Antworten