Dips
einfach
Europa
ketogen
Low Carb
Paleo
Party
raffiniert oder preiswert
Saucen
Schnell
Spanien
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kanarische rote Knoblauchsauce

Mojo picon

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 32 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 19.06.2006 1717 kcal



Zutaten

für
2 Chilischote(n), getrocknete
1 Knolle/n Knoblauch
1 TL Salz
200 ml Öl, neutrales
50 ml Essig (Weißweinessig)
½ TL Kreuzkümmel (Cumin)
½ TL Paprikapulver, scharfes
1 Prise(n) Safranpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
1717
Eiweiß
4,67 g
Fett
183,01 g
Kohlenhydr.
17,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Chilischoten mit kochendem Wasser begießen und 1 Std. quellen lassen. Dann die Kerne entfernen und die Schoten in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und die Zehen grob zerteilen. Chili, Knoblauchzehen, Salz, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Safranpulver und 50 ml Essig in den Mixer geben bzw. mit dem Mixstab bearbeiten, bis eine homogene (einheitliche) Masse entstanden ist.
Dann unter ständigem Weitermixen das Öl einfließen lassen. Nach Geschmack mit mehr Essig auffüllen.

Ideal für Fleischgerichte und Kartoffeln, vor allem für die kanarischen Runzelkartoffeln (papas arrugadas).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo, bisher kannte ich diese Sauce noch nicht, hatte zufällig davon gelesen und mich, neugierig wie ich nun mal bin, sofort ans Werk gemacht. Hatte 3 getrocknete Chilis genommen, trotzdem ist die Farbe eher orange...was doch aber gar nicht stört. Der Geschmack: Wahnsinn....weiss zwar nicht, wie die normalerweise schmecken soll aber für mich war das eben ein Erlebnis.....und ich darf vorerst mal nicht unter Leute gehen.... Liebe Grüße Christine

12.05.2019 12:26
Antworten
Sonja210

Hab heutw die Mojo gemacht. Mit 1 gerösteten Paprika sowie 1 Toast wurde die Soße zwar sämiger jedoch hat sich leider immer wieder das Öl abgesetzt. Trotzdem war der Geschmack super :-)

06.09.2017 19:05
Antworten
utekira

Hallo, sehr lecker, ich nehme nur etwas weniger Knobi. Lg Ute

31.07.2017 09:02
Antworten
soja2010

Ich kannte diese Sauce bisher nicht und da ich Knoblauch mag, habe ich Dein Rezept mal ausprobiert. Habe sie nach Anleitung gemacht - für Öl Olivenöl benutzt - aber sie war etwas dünnflüssig. Also habe ich lt. der Empfehlungen anderer Nachkocher noch 2 EL Semmelbrösel hinzugefügt und sie über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Der Geschmack ist toll und ich habe diese Sauce zu Pulled Pork und Ofenkartoffeln gereicht. Ist abespeichert und für später zum Grillen vorgemerkt.

29.07.2017 12:43
Antworten
Netti_1803

Sehr leckere Sauce. Gab es gestern zum Raclette und kam sehr gut an. Habe aber weniger Knoblauch genommen.

01.01.2017 17:55
Antworten
fanti86

Hallo, also großer Kanaren-Fan hab ich heute die Soße nachgekocht. Hab es genau nach Rezept gemacht, außer dass ich nur eine halbe Knolle Knoblach verwendet habe. Geschmacklich kommts an die Spanische ran, nur leider wurde sie bei mir sehr flüssig und eher orange als rot. Hat jemand eine Idee was ich falsch gemacht habe?

17.02.2010 19:13
Antworten
Muffi67

Hallo fanti86! Offensichtlich hast du nichts falsch gemacht! Da aber bei getrockneten Chilis eine hohe Konzentration von rotem Farbstoff vorliegt, ist es völlig normal, dass bei frischen Chilis die Soße etwas ins Orange geht..., aber am Wichtigsten ist, DASS ES SCHMECKT !!! ...oder ??? LG Bernd

10.03.2010 22:48
Antworten
fanti86

Hall Bernd, danke für deine Antwort. Jetzt ist mir auch klar, wieso das ganze Orange und nicht rot geworden ist. Hab dann noch Semmelbrösel dazugemischt damit es nicht so flüssig ist. Bis auf die Frabe kommts jetzt ganz gut auf die Originalvariante hin.

11.03.2010 07:08
Antworten
Stiermädchen

Hallo, ich kenne und liebe die Mojos auch...ich kenne das teilweise, dass man noch eine Scheibe Weißbrot mit in die Sauce gibt und mit püriert, dann gibt es eine bessere Bindung, falls die Sauce zu dünnflüssig wird. Geschmacklich fällt das Brot nicht auf :-) LG Stiermädchen

03.09.2012 11:19
Antworten
mexe

Die Sauce ist richtig lecker - schmeckt ganau wie in Spanien! Bei uns gab es sie zum Raclette dazu. Ich habe zwei frische Chilischoten genommen (hatte keine getrockneten), das hat auch gut funktioniert. Zu Anfang habe ich nur wenig Essig dazu gegeben damit die Masse schön cremig wird. Werde beim nächsten mal Olivenöl nehmen, das Keimöl ist mir zu neutral. Gruß mexe

17.03.2007 17:15
Antworten