Zucchini Chutney


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (65 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 19.06.2006 3594 kcal



Zutaten

für
3 kg Zucchini
1 kg Zwiebel(n)
¾ Liter Essig (Weinessig)
500 g Zucker
3 EL Senf
4 EL Mehl
3 EL Currypulver
3 EL Paprikapulver, edelsüß
3 EL Paprikapulver, scharf
1 EL Cayennepfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
3594
Eiweiß
91,87 g
Fett
28,22 g
Kohlenhydr.
695,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zucchini entkernen und in dicke Stücke schneiden. Zwiebeln in dicke Scheiben schneiden. Beides salzen und ziehen lassen. Nach 3-4 Stunden über einem Sieb ausdrücken. Mit Essig, Zucker und Senf 45 Minuten köcheln.
Das Mehl mit kalten Wasser verrühren, dann die Gewürze hinzufügen, alles unter die Zucchini geben und 10 Minuten kochen.
Danach in Gläser abfüllen, diese auf den Kopf stellen, bis sie erkaltet sind. So bleibt das Chutney lange haltbar.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

m_t_schiffmann

Ich gebe immer 3 Chillis mit rein- das Chutney lieben (fast) alle heiss😃 Es schmeckt wunderbar zu Raclette👍

05.01.2022 18:05
Antworten
cookemon

Super lecker :) Es könnte allerdings etwas mehr Flüssigkeit zugegeben werden, damit im Glas auch alles bedeckt ist. Ich nutze das Chutney sehr gerne als süß-saure Soße zu Frühlingsrollen und asiatischen Gemüsepfannen.

13.08.2021 11:11
Antworten
uwwwe

Perfektes Rezept für mich, Frau und Freunde. Seit drei Jahren das Mittel gegen / für die Zucchini-Welle. Gerne auch mal mit Rosinen! Ein Glas zum Geschenk zum BBQ mitnehmen. Perfekt!

25.07.2021 17:58
Antworten
Kythnos

Man kann das Mehl auch weg lassen, dann darf man das Chutney etwas länger köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Ich habe Wiking Senf genommen, die ganzen Körner sowie die Geschmacks-Invasion (unbezahlte Werbung) machen sich sehr gut im Chutney. Vielen Dank für das tolle Rezept.

07.08.2020 13:12
Antworten
Chefkoch_Heidi

Die Zucchini hat sehr viel Wasser, wenn man sie nicht abtropfen lässt, wird das Chutney zu dünnflüssig. Die Zwiebeln werden durch das Salz milder. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

31.07.2020 14:15
Antworten
katzendame

hey baghi2000, wir essen dieses Chutney zur Brotzeit dazu, statt saurem, wie Essiggurken oder Senfgurken usw..... Schmeckt sehr lecker!!! LG.katzendame

23.08.2008 16:31
Antworten
baghi2000

Hallo, mich würde interessieren zu was man dieses Chutney essen kann? Kenne mich da nicht so aus. Danke

18.08.2008 19:30
Antworten
elke43

man kann es auch zu Grillfleisch essen, oder auf Brot

26.08.2008 17:18
Antworten
katzendame

Auch ich verarbeite Saison für Saison unsere Zucchini nach diesem Rezept. Habe immer mit diesen Gläsern , die noch liebevoll dekoriert werden,ein nettes Mitbringsel. LG: katzendame

25.07.2008 17:43
Antworten
weintroedler

Wir verarbeiten unsere Zucchinis schon lange nach genau diesem Rezept. Sehr, sehr lecker!!!

21.08.2006 15:49
Antworten