Braten
Deutschland
einfach
Europa
Fleisch
Geflügel
gekocht
Getreide
Hauptspeise
kalorienarm
Reis
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Würziges Putengeschnetzeltes mit Basmatireis

Leichte Küche

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.05.2002 736 kcal



Zutaten

für
2 Putenschnitzel (je ca. 80g)
2 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
100 g Lauch
10 g Champignons
10 g Kirschtomate(n)
Thymian
250 ml Gemüsebrühe
Saucenbinder, heller
Pfeffer, schwarzer
Salz
Zucker
200 g Basmati
Thymian, frische Zweige
Öl zum Anbraten

Nährwerte pro Portion

kcal
736
Eiweiß
48,06 g
Fett
21,36 g
Kohlenhydr.
86,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Basmatireis Öl in einem Topf erhitzen und den Reis zugeben, bis die Körnchen glasig werden, Wasser zugießen bis der Reis gut bedeckt ist (doppelte Menge Wasser). Auf kleiner Flamme je nach Art zugedeckt quellen lassen.

Für das Geschnetzelte, Zwiebel in Würfel scheiden und Knoblauch fein hacken. Lauch in Ringe schneiden, Champignons in Scheiben schneiden und Tomaten halbieren. Fleisch in kleine Streifen schneiden und in Öl bei starker Hitze anbraten bis es leicht braun wird. Anschließend Zwiebeln, Knoblauch, Lauch und die Champignons sowie Thymian zugeben und ca. 2-3 Minuten dünsten. Danach die Tomaten zugeben und für weitere 2 Minuten dünsten lassen. Jetzt mit der Gemüsebrühe ablöschen und je nach Geschmack mit Soßenbinder binden. Das ganze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Zum Abschluss mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und mit dem Reis und frischem Thymian anrichten.

Noch ein kleiner Tipp:
Mehr Champignons und Tomaten zugeben, schmeckt noch leckerer!!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ele0812

Habe gab es hier das Gericht. Man kann es essen, aber es hatte mir nicht geschmeckt.Meine Erwartung war größer gewesen. Werde es nicht mehr kochen.

13.01.2014 13:43
Antworten
rigor_mortis

Sehr gutes Rezept! Schnell gemacht, schmeckt köstlich. Hab die Tomaten sowie den Thymian weggelassen, jedoch dünne Paprikaschnitzchen sowie etwas Sambal Oelek beigefügt, und anstatt Saucenbinder ein wenig Butter verwendet.

28.01.2009 17:39
Antworten
elstar

Ich habe auch mehr Lauch und Tomaten genommen, es hat allen prima geschmeckt. LG Elke

16.07.2008 19:10
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, hatten wir letzte Woche und es war sehr lecker. Habe Dir auch ein Bild hochgeladen. Vielen Dank für das Rezept. Die Menge von Lauch, Champignons und Tomaten habe ich jedoch erhöht. LG bidiru

03.07.2006 20:25
Antworten
jeje

war echt lecker. Habe mehr Champignons und Kirschtomaten genommen und statt Soßenbinder habe ich noch Tomatenmark eingerührt. Rezeptbild habe ich auch gleich hochgeladen. Gruß Jeje

30.04.2006 13:29
Antworten
brama

War sehr gut, Basmatireis dazu, wirklich lecker. Habs auch ohne Soßenbinder gemacht. brama

31.12.2005 14:28
Antworten
gilly

Klasse Rezept. Meine Gäste waren begeistert - sehr lecker - Das gibt es jetzt bei uns öfter. Gruss Gilly

08.04.2005 11:01
Antworten
dagdag

Ein wirklich schmackhaftes Gericht ! Allerdings habe ich den Sossenbinder weggelassen, es schmeckt auch ohne ganz hervorragend, und ich brauche meine Sossen nicht unbedingt "dick" ;-)

02.02.2005 12:02
Antworten
moon66

Habe das Gericht heute gekocht und es hat allen sehr gut geschmeckt: leicht, lecker, schnell zuzubereiten. Habe statt der Champignons Pfifferlinge genommen, konnte doch nicht widerstehen. Und um meinen Kindern einen Gefallen zu tun dunklen statt hellen Soßenbinder. Kompliment, ein leckeres Rezept! Wird öfter gekocht.

14.09.2004 19:54
Antworten
ChopSuey

Also ich fand es wirklich sehr lecker, kann man wunderbar zubereiten und ist auch toll beschrieben! Großes Kompliment von mir!!! Habe aber frische Champignons genommen und dazu noch eine Zuccini ... wirklich sehr lecker!!!

06.08.2002 18:39
Antworten