Fleisch
Vorspeise
Hauptspeise
Europa
warm
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Schwein
Deutschland
Snack
Resteverwertung
Gluten
Low Carb
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Warmes Eckchen

Sächsische Küche

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.06.2006 535 kcal



Zutaten

für
300 g Schweinebraten, ( Reste ) mit Soße
2 Scheibe/n Brot(e) (Schwarzbrot)

Nährwerte pro Portion

kcal
535
Eiweiß
36,67 g
Fett
35,18 g
Kohlenhydr.
18,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Vom großen Schweinebraten werden die zwei Randstücke abgeschnitten, um als "warme Eckchen" für das Abendbrot aufgehoben zu werden.
Dieses kleine Gericht - die Bratenreste werden heißgemacht, auf Schwarzbrot gelegt und mit der Bratensoße begossen - ist weniger im Familienkreis üblich als seit fast 200 Jahren ein Standardgericht in den sächsischen Gasthöfen. Manchmal werden die "warmen Eckchen“ - es sind immer 2 Scheiben Fleisch - auch mit Bratkartoffeln und Kraut ( meist Sauerkraut ) serviert.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bridddah

Auch wenn ich ein absoluter Schwarzbrot-Fan bin bleibe ich, wenn es um dir Resteverwertung von Braten geht, in Zukunft bei meinem "Rund-Stück-Warm", was quasi das selbe ist nur mit Weißbrot.

21.03.2016 15:42
Antworten
Stuelpi

So wie du es beschreibst wird es eine scharfe Sache. Fehlt dann nur noch der Meerrettich oben auf. Beim warmen Eckchen wird das ganze warm serviert und die scharfe Sache wird kalt gegessen. Viele Grüße

31.12.2015 01:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

So wie das Rezept beschrieben, ist es mir nicht bekannt. Es sollte, bevor ich auf die Schwarzbrotscheibe die Soße und das Fleisch auflege, erst die Brotscheibe mit Senf bestrichen, darauf dünne saure Gurkenscheiben gelegt werden. Dann ist es perfekt. Noch besser vor dem Senf, Butter auf das Brot streichen.

23.01.2014 20:00
Antworten
sim1961

schmeckt echt lecker,ich kenne es aber noch mit einem spiegelei oben drauf...... lg sim

06.06.2012 07:49
Antworten
Tinchen37

Schmeckt auch sehr lecker in Niedersachsen ;-)) lg tinchen

10.12.2008 19:48
Antworten
Pepe5ß

Schmeckt auch nach dem 2. Aufwärmen noch super!

10.02.2007 13:21
Antworten