Belgische Buletten


Rezept speichern  Speichern

Boulettes Sauce Lapin

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 16.06.2006



Zutaten

für
500 g Hackfleisch vom Schwein
2 Scheibe/n Weißbrot
¼ Liter Milch, (zum Einweichen)
2 Zwiebel(n)
½ Bund Petersilie
1 Ei(er)
1 EL Butter
1 EL Butterschmalz
Salz und Pfeffer, gemahlen, Muskat, gerieben

Für die Sauce:

100 g Sultaninen
2 Zwiebel(n)
1 EL Butter
1 ½ EL Rübensirup, (idealerweise wallonischer Sirup aus Belgien)
1 ½ TL Essig (Weißweinessig)
600 ml Rinderfond
30 g Butter
30 g Mehl
Salz und Pfeffer
1 Lorbeerblatt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Sultaninen mit heißem Wasser bedecken und quellen lassen.
Für die Sauce die Zwiebeln fein würfeln und in 1 EL Butter glasig dünsten. Sirup und Essig dazugeben, Rinderfond dazugießen, das Lorbeerblatt zugeben und alles einmal aufkochen. Sultaninen abtropfen lassen.

In einem zweiten Topf die 30 g Butter schmelzen, das Mehl zugeben und unter Rühren braun anrösten. Mit der heißen Brühe unter Rühren auffüllen. Sultaninen zugeben und alles bei milder Hitze ca. 30 Minuten kochen, bis eine dickliche Sauce entsteht. Dabei öfter umrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Für die Buletten den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Weißbrot in der Milch einweichen und ausdrücken. Zwiebeln fein würfeln, Petersilie fein hacken. Hack mit Weißbrot, Zwiebeln, Petersilie und Ei verkneten. Herzhaft mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Aus der Hackmasse kleine Buletten formen (ca. 12 Stück). Butter und Schmalz in einer großen, ofenfesten Pfanne erhitzen. Die Buletten von beiden Seiten 5 Minuten bei mittlerer Hitze darin anbraten, dann in der Pfanne auf der 2. Schiene des vorgeheizten Backofens weitere 10 Minuten garen.

Die Buletten mit der Sauce servieren.

Wir essen gerne Reis und Baguette dazu. Kartoffelbrei schmeckt auch lecker zu den Buletten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

misonchen

Gelesen, probiert und für gut befunden. Schmeckt auch mit ein paar Rosinen weniger und für die "Nichtrosinenliebhaber" gab es noch frische Erbsen.

17.04.2020 17:22
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

15.02.2018 13:55
Antworten
Ms-Cooky1

Hah, das war ja mal ein mega leckeres Essen! Die Frikadellen habe ich nicht angebraten, sondern gleich bei ca. 200 Grad für ca. 35 Minuten in den Backofen gegeben. Und erst die Sauce, ein Gedicht! Konnte mir erst nicht vorstellen, dass sie wegen des Essigs und des Zuckerrübensirups meinen Geschmack treffen würde. Nur den Lorbeer habe ich weggelassen. Vielen Dank!

04.12.2017 21:07
Antworten
Gelöschter Nutzer

Die Kombination der Zutaten ist ein Kracher, lecker, die Sauce ist genial. Die Frikadellen mache ich aber, um kleine Schweinereien auf dem Herd zu vermeiden, direkt im Backofen. Funktioniert genausogut.

06.09.2017 09:15
Antworten
Juulee

Absolut geniale Sauce zu den Fleischküchle. Ich habe sie allerdings nur aus Rinderhack gemacht. Ich suchte nach einer passenden Sauce und fand dieses tolle Rezept! Sehr lecker! Danke! Gruß Juulee

01.09.2016 17:59
Antworten
Snoopmama

Hey, Eigentlich habe ich nur eine tolle sosse zu ganz normalen Frikadellen gesucht, da bin ich auf dieses Rezept gestoßen. Ich muss sagen diese Soße ist einfach nur der Hammer. Selbst mein Mann und meine beiden Kinder 1 und 2 Jahre haben richtig reingehauen. Wird auf jeden fall jetzt öfter gemacht. Danke für die tolle sosse.

17.06.2012 15:58
Antworten
Chrissi2103

Hallo, also dieses Rezept ist perfekt. Es schmeckt total lecker :-) . Ich habe alles so gemacht wie es im Rezept steht habe nur noch mehr Rosinen rein gemacht und eben ein bisschen mehr Essig. von mir ***** :-) Lg

13.05.2012 09:17
Antworten
Windstar799

Hi Surina, Gestern haben wir die Buletten exakt nach deinen Vorgaben gekocht. Obwohl wir eigentlich mehr in die Richtung 'scharf' tendieren muß ich sagen 'hervorragend'!!! Dieses Rezept werden wir wohl öfter benutzen. Die ganze Familie war absolut begeistert. Danke für diese wirklich tolle Anregung! Gruß aus Berlin, Windstar799

02.05.2012 07:10
Antworten
Koelkast

Hallo Surina, ich habe dein Rezept im diesjährigen Herbsturlaub (passenderweise in unserem belgischen Ferienhaus) zubereitet und wir waren ziemlich begeistert... ich hatte die Stroopmenge und die Essigmenge auch erhöht... ich denke, ich habe sogar noch mehr Sirup genommen und auch noch mehr Essig, als du jetzt im letzten Post angibst... jedenfalls schmeckte es dann absolut hervorragend. Ein schönes einfaches, aber absolut schmackhaftes Gericht, das wir sicher noch öfter kochen werden. Von mir 4 Sterne.. LG Koelkast

19.10.2009 22:48
Antworten