Bewertung
(2) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.06.2006
gespeichert: 35 (0)*
gedruckt: 516 (3)*
verschickt: 8 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.08.2005
45 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Knoblauchzehe(n)
Schalotte(n)
1 Zweig/e Rosmarin
2 Stiel/e Thymian
100 ml Olivenöl
400 g Lamm - Rücken, ausgelöst, küchenfertig
Zucchini
12 Scheibe/n Schinkenspeck, ca. 120 g, dünn geschnitten
20 g Butter
  Für den Salat:
Schalotte(n)
Knoblauchzehe(n)
6 EL Olivenöl
200 g Reis
1 TL Paprikapulver, edelsüß
100 ml Wein, weiß
300 ml Gemüsebrühe
  Salz
  Pfeffer
1 kleine Paprikaschote(n), rote
120 g Mais (Dose)
100 g Zwiebel(n), rot
8 EL Aceto balsamico, bianco
2 EL Petersilie, glatte, fein gehackt
1 kleine Paprikaschote(n), gelbe
1 kleine Paprikaschote(n), grüne

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: ca. 750 kcal

Für die Marinade die Knoblauchzehen andrücken und mit gewürfelter Schalotte, Rosmarin, Thymian und Öl in eine Schale geben. Lammrücken von Haut und Sehnen befreien und in 12 gleich große Stücke schneiden. Fleisch in das Knoblauchöl legen, abdecken und 6-8 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Für den Reissalat Schalotten und Knoblauch fein würfeln und in 2 EL Olivenöl glasig dünsten. Reis und Paprikapulver zugeben und unter Rühren kurz andünsten. Wein und Brühe zugießen, mit Salz und Pfeffer würzen und offen bei mittlerer Hitze 10 Minuten kochen, bis die Flüssigkeit fast vollständig vom Reis aufgenommen ist. Dann zugedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte langsam gar ziehen lassen. Den Reis mit einer Gabel auflockern.

Paprikaschoten vierteln, entkernen, schälen und quer in 3-4 mm breite Streifen schneiden. Mais in ein Sieb geben, mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Rote Zwiebel halbieren und längs in feine Streifen schneiden. In 2 EL heißem Olivenöl kurz andünsten, Paprikastreifen und Mais zugeben und mit Aceto balsamico ablöschen. Mit restlichem Olivenöl und Petersilie unter den ausgekühlten Reis mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Spieße die Zucchini längs in 1-2 mm dünne Scheiben schneiden (am besten mit einem Sparschäler). Das Fleisch aus der Marinade nehmen, gut abtropfen lassen und jeweils mit 1 Scheibe Speck umwickeln. Jeweils 3 Fleischstücke mit jeweils 2 Zucchinistreifen abwechselnd auf Holzspieße stecken.

4 EL Marinadenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Spieße darin bei mittlerer Hitze in 4-5 Minuten rundherum goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Butter zugeben, Spieße wenden, vom Herd nehmen und 2-3 Minuten in der heißen Pfanne ziehen lassen.

Spieße auf Tellern anrichten und mit dem Reissalat servieren.