gebunden
gekocht
Gemüse
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zwiebeltopf mit Kräuterkäse

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 15.06.2006



Zutaten

für
1 EL Butter (evtl. 2 EL)
300 g Zwiebel(n)
1 Möhre(n)
1 Stange/n Lauch
1 Stück(e) Sellerie, klein
1 EL Tomatenmark
1 Schuss Wein, weiß
½ Liter Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
1 EL Majoran
1 TL Thymian
150 g Schmelzkäse (Kräuter)
1 Tasse Kräuter (frisch: Estragon, Melisse, Dill, Schnittlauch) oder aber Tiefkühlkräutermischung je nach Wunsch
1 Becher Schmand

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Butter erhitzen und die in Ringe geschnittenen Zwiebeln darin glasig schwitzen. Die Karotte, den Lauch und den Sellerie in feine Streifen schneiden, zu den Zwiebeln geben und kurz mitschwitzen. Das Tomatenmark unterrühren, mit Weißwein ablöschen, mit Brühe auffüllen und 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und Thymian würzen. Den Kräuterkäse untermischen und vollständig schmelzen lassen, die fein gehackten Kräuter einrühren, den Zwiebeltopf erneut abschmecken.

Fertig ist das leckere Zwiebelsüppchen. Wer mag, gibt sich noch einen Klecks Schmand auf seinen gefüllten Suppenteller.

Tipp: Lauch, Karotte und Sellerie gibt es als Bund fertig zu kaufen und heißt im allgemeinen Sprachgebrauch "Suppengrün".

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kölscheliebe

hallo, ein superleckeres süppchen schnell gemacht und mit einem stückchen knusperigem brot ein leckeres abendessen. danke für dein rezept. l.g. kölscheliebe

29.07.2010 20:44
Antworten