Fisch
Hauptspeise
gekocht
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Aal in Rotweinsauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.06.2006



Zutaten

für
4 Fisch(e), Aale (a 250-300g)
½ Liter Wein, rot
¼ Liter Fischfond
Pfeffer
Salz
Öl
Saft (Rote Betesaft)
Balsamico
Butter, in Flocken
1 Bund Kräuter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Ausgenommene Aale abziehen und in große Stücke schneiden. Die Stücke salzen, pfeffern und mehlieren. 5 Minuten in der Pfanne mit wenig Öl goldgelb braten. Bratfett abgießen, ein Kräutersträußchen Ihrer Wahl zugeben und mit Fischfond und Rotwein auffüllen. Ca. 8 Minuten köcheln, zwischendurch mehrmals umrühren. Den Kräuterstrauß entfernen, mit Rote Betesaft und einigen Butterflocken die Sauce sämig rühren. Einige Tropfen guten alten Balsamicoessig zugeben. Eventuell nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und anrichten.
Dazu kleine Pellkartoffeln und Gemüse der Saison in Butter und Zucker glasiert.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

agnusdie

Hallo andingi, vielen Dank für das tolle Rezept. Ich habe dazu ein Erbsenpüree gereicht - toll! Foto folgt! Gruß agnusdie

25.10.2014 12:21
Antworten
andingi

Hallo oreliew Das kannte ich noch nicht. Habe es aber gestern zum Abenbrot mal nach gusto ausprobiert. ist sehr lecker gelungen. LG Andreas

29.03.2014 08:04
Antworten
oreliew

Hallo andingi, wir haben heute Dein Rezept gekocht. Da wir schon viele Varinaten mit Aal hatten, habe ich mich für einen Abwechslung entschieden. Es hat uns vorzüglich geschmeckt. Endlich mal eine andere Zubereitung. Kennst Du Aaltournedos mit Salbei Tschüß oreliew

14.04.2011 20:13
Antworten