Aufstrich
Dips
Frühling
Geheimrezept
Käse
raffiniert oder preiswert
Saucen
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ziegenfrischkäse mit Bärlauch

selbstgemacht

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 12.06.2006



Zutaten

für
4 Liter Milch (Ziegenmilch)
½ Glas Zitronensaft
Salz
Bärlauch, frischer oder auch getrockneter
Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die Milch in einen Topf geben und aufkochen. Wenn sie etwas abgekühlt ist, den Zitronensaft unterrühren. Nach ca. 10 Minuten hat sich die Molke getrennt, ansonsten noch mehr Zitronensaft zufügen.
Ein Sieb oder Durchschlag mit Leinen auslegen (es geht auch ein Geschirrhandtuch) und die gestockte Milch abgießen. Die Enden vom Tuch Zusammendrehen und ausdrücken. Dann mit einem Teller und einer schweren Konservendose beschweren.
Nach ca 2 Std. den Frischkäse aus dem Leinen befreien und mit Salz vermengen. Auf einer ausgelegten Frischhaltefolie Bärlauch und frisch gemahlenen Pfeffer verteilen. Den Käse zu einer Rolle formen und in die Folie fest einrollen. Ca. einen Tag ruhen lassen.

Verzehrvorschlag: Am Besten dann mit Olivenöl beträufeln und mit Weißbrot, Feigen und Melone (egal welcher Art) und einem räftigen Rotwein (z.B. Primitivo di Manduria) servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.