Backen
Ei
Europa
Fleisch
Frankreich
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Schwein
Snack
Tarte
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Quiche Lorraine

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 374 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.06.2006 3023 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
100 g Butter
4 EL Milch
¼ TL Salz
100 g Speck
2 Zwiebel(n)
150 g Sahne
1 Tasse Milch
3 Ei(er)
100 g Käse, gerieben, z.B. Emmentaler

Nährwerte pro Portion

kcal
3023
Eiweiß
87,54 g
Fett
222,14 g
Kohlenhydr.
170,26 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Aus dem Mehl, Butter, Milch und Salz einen Teig herstellen und anschließend ca. 30 Min. kalt stellen.

Den Speck in Streifen schneiden, die Zwiebel schälen und dann in Würfel schneiden. Beides zusammen in ein bisschen Fett anbraten und auskühlen lassen.
Die Sahne, Milch, Eier und den geriebenen Käse verquirlen und den Speck mit den Zwiebeln dazu geben. Den Teig in einer runden Form auswellen und die Zwiebelmasse darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 30 Min. backen.

Tipp: Wer den Boden etwas dicker möchte, kann auch die doppelte Menge an Teig nehmen, schmeckt auch lecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stellimarinelli

Zum ersten Mal im Leben eine Quiche gebacken. Das Ergebnis: Perfekt und zum Niederknien😊👌

25.09.2019 09:57
Antworten
St0epselchen

Hallo zusammen, kann man das Rezept (natürlich mit doppelter oder dreifacher Menge) auf dem Backblech machen? Liebe Grüße und Danke!

18.07.2019 12:14
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo St0epselchen, ich durfte am Wochende die Quiche vom Blech essen - das hat sehr gut geklappt, sie schmeckte genauso gut wie aus der runden Form. Meine Freundin, die gebacken hat, hat Greyerzer (Gruyère) Käse verwendet. Das war sehr lecker. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

19.07.2019 09:23
Antworten
St0epselchen

Danke dir für die schnelle Antwort, ich bereite gerade den Teig zu und werde es heute abend auch mal auf dem Blech versuchen. Liebe Grüße

19.07.2019 09:30
Antworten
Tedessa

Ich habe die Zutatenmenge halbiert und den Teig auf 2 ofenfeste Förmchen verteilt. So hatte ich dann 2 Miniquiches. Nach den Empfehlungen in den Kommentaren hier habe ich den Teig erst kurz 2-3 Minuten angebacken und dann erst gefüllt.

15.07.2019 08:00
Antworten
latta

vielen Dank für das tolle REzept. Habe statt Sahne den Ersatz mit 7% Fett von Du Darfst genommen, und statt Speck Schinken. Hat dem Geschmack keinen Abbruch getan. Selbst die Kids waren begeistert, obwohl die keine Zwiebeln mögen :-) Latta

03.04.2007 08:31
Antworten
labell

Hallo Adriana, mhhhhhhhhhhhh war das lecker!!!Haben eben diese Quiche gegessen und Dein Rezept verdient 5*!! Danke für`s einstellen. Liebe Grüße Labell

19.01.2007 19:44
Antworten
HRMatter

Entschuldigung Nachtrag: 250 gr geriebener Emmenthaler/Grayerzerkäse verwendet ich glaube das gehört noch dazu Hansruedi

28.12.2006 14:52
Antworten
HRMatter

Hallo Adriane Wunderschönes Rezept, kennen den Quiche auch schon lange, aber ist immer wieder beliebt. Habe deb Lauch von @Koralle gleich eingebaut. Habe deine Angaben auf ein rundes Blech mit 34 cm ¢ oben, umgerechnet: 450 - 480 gr Teig - 800 gr Zwiebeln 200 gr Lauch ( Porree) gerüstet zusammen ca 700 gr andämpfen 100 gr Speckwürfel - 100 gr Eier (2) 100 gr Mehl 200 gr Milch 200 gr Rahm Gewürz nach belieben ( Pfeffer, Salz, Muskat, Papika, Streuwürze, Knoblauch usw. gebacken habe ich ihn bei 220° C Unter/Oberhitze, 40 min Danke für's Rezept. Für dich hab ich das Bild hochgeladen. LG der Schweizer Hansruedi

28.12.2006 14:50
Antworten
Koralle66

Hallihallo! Superlecker..trifft genau unseren Geschmack! Ich kenne das Rezept schon länger und wir geben manchmal nur gekochten Schinken dazu, statt Speck.(Wenns schneller gehen soll/muß ) Außerdem schmeckt auch Porree dazu! Diesen dünste ich in Gemüsebrühe gar und rühre ihn unter die Eier-Sahne-Masse. Hmmhh..bekomme schon wieder Appetit :-) Bis bald!

16.06.2006 13:13
Antworten