Apfeldessert mit Mascarponecreme


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Kochkursrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 08.06.2006



Zutaten

für
750 g Äpfel (z. B. Boskop, Elstar, Jonagold)
50 ml Apfelsaft oder Weißwein
1 Pck. Vanillezucker
30 g Zucker
½ Zitrone(n), davon die abgeriebene Schale
250 g Mascarpone
250 g Quark
3 EL Puderzucker
125 ml Milch, (bis 250 ml)
Keks(e), (Amarettini) zum Verzieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Äpfel schälen und in dünne Spalten schneiden. Apfelsaft oder Wein mit Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale aufkochen lassen, die Apfelspalten hineingeben und bei mittlerer Hitze gar ziehen lassen. In eine Schüssel füllen.

Mascarpone mit Quark, Puderzucker und Milch verrühren. Die Creme auf die Apfelspalten verteilen und mit Amarettini verzieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anika1801

Ein tolles Rezept, danke dafür!!!🤩 Den Äpfeln habe ich noch eine kleine Zimtnote gegeben und den Zucker durch Erythrit ersetzt. Da macht das schlemmen gleich noch mehr Spaß. ⭐⭐⭐⭐⭐

02.08.2020 11:16
Antworten
Superkoch-kathimaus

Unglaublich lecker, danke fürs Rezept, LG Kathi

01.01.2020 22:30
Antworten
reise-tiger

Ich hatte Apelkuchen gebacken und es waren noch Äpfel übrig und so gab es noch ein leckeres Apfeldessert. LG reise-tiger

12.01.2019 16:51
Antworten
Koch-Lauri

Hallo das Rezept ist mega lecker meine Familien ist sehr begeistert habe dem ganzen Zimt hinzugefügt War super danke für dieses schöne leckere Rezept

01.11.2018 18:27
Antworten
AnitaSchubert1979

Hallo Hobbyköchin, heute habe ich das Dessert getestet, da wir Weihnachten bei Freunden sind und ich für den Nachtisch zuständig bin. Mein Mann musste als Tester herhalten und war total begeistert. Ich habe 2 Kleinigkeiten noch beigefügt. Zu den fertigen Äpfeln habe ich etwas Zimt getan und in die Creme etwas Bourbon Vanille aus der Mühle. Das Dessert ist total lecker und super einfach in der Zubereitung. Deswegen von mir 5 Sterne.

18.12.2016 18:19
Antworten
Alomie

Hallo, ich habe dein Rezept heute zum Nachtisch gemacht. Ich bin leider allergisch auf Äpfel, aber ich habe nuuuuuur positives gehört. Ich darf das auch ohne zu probieren, wieder machen :-) LG

01.02.2012 19:46
Antworten
gabipan

Hallo! Ich habe das Apfelkompott noch mit Nelken und Zimt aromatisiert und dafür den Vanillezucker unter die Mascarponecreme gemischt. Aus dieser Menge habe ich 4 Portionen herausbekommen, wobei ich unter 3 noch mit etwas Saft vom Kompott und Amaretto vermischte Biskottenstückchen gemischt habe. Uns haben beide Versionen sehr gut geschmeckt. Mit Amarettini werde ich auch mal probieren, die passen sicher auch sehr gut dazu. LG Gabi

17.11.2010 18:20
Antworten
fazzoletti

Habe heute dieses Dessert ausprobiert (Foto folgt) - es ist wirklich lecker geworden! Allerdings habe ich das Rezept etwas abgeändert: Die CREME habe ich geschmacklich mit Amaretto und Vanielle etwas aufgepeppt. Zu den ÄPFELN habe ich noch Zimt hinzugegeben. Da ich noch übrige Biskotten (Löffelbiskuits) zuhause hatte, habe ich diese grob zebröselt und eine Schicht davon zwischen Apfelmasse und Creme gegeben, auch zur Dekoration habe ich diese Brösel und ein paar Schokosplitter verwendet!! Sieht toll aus, und schmeckt auch noch lecker!! Danke für das Rezept!! :)

12.11.2010 16:22
Antworten
Rest

Hallo hobbykoechin, super lecker!!!! doch habe ich etwas mit der Mascarpone gespart und dafür mehr Quark für die Masse genommen. Das Dessert ist super schnell zubereitet und schmeckt ober lecker Danke Grüße Rest

09.11.2008 09:24
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe ich mir gleich mal gespeichert und wird als nächstes mal ausprobiert. LG Selina2005

07.02.2008 09:08
Antworten