Tapioka - Pudding


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 08.06.2006 234 kcal



Zutaten

für
80 g Tapioka
½ Liter Milch
30 g Zucker
2 Ei(er)
2 Eiweiß
Salz
1 Vanilleschote(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
234
Eiweiß
10,04 g
Fett
7,43 g
Kohlenhydr.
31,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
In die Milch die aufgeritzte Vanilleschote, etwas Salz und 2 ganze Eier geben und verquirlen.

Tapioka in die kochende Milch einrühren (am besten einen Simmertopf verwenden, damit nichts anbrennt). Etwa 20 Min. kochen lassen, bis die Tapiokakörner weichgekocht sind. Sie sollen noch etwas bissfest sein. Während des Kochens den Zucker zufügen.

Wenn das Ganze eine feste Konsistenz hat, vom Herd nehmen. Das Eiweiß schlagen und dann portionsweise unter die Creme heben.

Entweder warm als süße Hauptspeise genießen oder kaltstellen und als Nachtisch servieren. Lecker dazu: Obstsalat oder fruchtige Soßen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vena72

Ich hab die halbe Menge genommen, aber dann 4 mal einen Schuss Milch dazugegeben, weil es mir zu dick vorkam. Statt der Vanilleschote habe ich eine Pkg Vanillezucker Genommen. Ein Eiweiss hat meine Assistent Kuechenmaschine auch super geschlagen. Hat super geschmeckt.

21.10.2012 18:24
Antworten
vena72

Mit Schokostueckchen oder Kakaopulver schmeckts auch.

21.10.2012 18:49
Antworten
unkraut666

ich habs grad mal ausprobiert, allerdings den Eischnee weggelassen schmeckt auch und hat auch eine leicht schaumige Konsistenz :) Hab auch Tapioka aus nem Asialaden genommen, die perlchen sind trocken 2 mm groß größere Perlen sind vermutlich eher für andere Rezepte geeignet

01.10.2011 20:45
Antworten
Lyudmilaa

Sie können statt eier kichererbsenmehl benutzen.

28.07.2010 01:28
Antworten
Zwergrennmaus

Wir haben das Rezept nach den Kommentaren hier abgewandelt, d.h. den Tapioka mit Zucker, Vanille und Milch weichgekocht, dann 1 Eigelb untergerührt und anschließend 1 aufgeschlagenes Eiweiß untergehoben. Ich finde, das hat an Ei völlig gereicht und so war der Pudding sehr lecker. Wir haben ihn noch warm aufgegessen ;-)

26.10.2008 19:42
Antworten
gabi75

Hallo Meine Mutter hat das früher immer gekocht,allerdings nur mit Milch,Zucker ,Sago.Wir nannten diese Suppe immer Froschaugensuppe.LECKER

09.03.2007 19:59
Antworten
Tilde

Ein leckerer Kindernachtisch! Jedenfalls haben meine Kleinen den "Perlenpudding" schon lauwarm aufgefuttert. Statt rohem Eischnee habe ich lieber einen Becher Schlagsahne untergehoben. War sehr gut. Außerdem gab's bei uns noch Himbeerkonfitüre oben drauf. Grüße von Tilde

03.03.2007 21:18
Antworten
kathrinpf

Hallo Keks, Tapioka nennt man auch Sago. In großen Supermärkten findet man Sago meist in der Abteilung von Maisgrieß, Hülsenfrüchte ect. In meinem Supermarkt verkaufen sie Sago von der Firma Seeberger. Auf der Packung befindet sich auch das Rezept von Tapiokapudding. Gutes Gelingen! LG kathrinpf

11.06.2006 15:43
Antworten
Keks

Hallo, was ist denn Tapioka? Und: wo bekommt man den (die?das?)? LG Keks

11.06.2006 14:01
Antworten
batzi179

hallo,das ist glaub ich so ein art klebriger reis. ich hab es mir beim asiaten gekauft lg batzi

31.08.2010 20:02
Antworten