Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.06.2006
gespeichert: 34 (0)*
gedruckt: 385 (4)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.03.2004
1 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

2 Liter Sauerkraut - Saft (evtl. mit Wasser nach Bedarf verdünnt)
500 g Sauerkraut, frisches
400 g Würstchen (Debrecziner)
30 g Schmalz
20 g Mehl
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 g Zwiebel(n), feingewürfelt
1 Bund Petersilie, gehackt
3 EL Crème fraîche oder Schmand
  Salz
  Pfeffer, frisch gemahlen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Sauerkrautsaft evtl. nach Geschmack mit Wasser verdünnen (2 l gesamt). Das Sauerkraut zugeben und aufkochen.
Aus Schmalz und Mehl eine dünne braune Mehlschwitze herstellen, Paprikapulver und Zwiebelwürfel dazugeben. Die Hälfte der Würstchen in Scheiben schneiden und zusammen mit der Einbrenne in die Suppe geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und 20 Min köcheln lassen. Zum Schluss die restliche Wurst im Stück kurz mitkochen. Nochmals abschmecken und mit der Petersilie bestreuen.

Vor dem Servieren die Sahne auf der Suppe verteilen.

Hinweis: In Ungarn nennt man diese Suppe "Bummelsuppe", weil sie nach einer durchbummelten Nacht nicht nur gut schmeckt, sondern einem auch wieder auf die Beine und den Kater bekämpfen hilft.
Allerdings schmeckt sie auch ohne diese Voraussetzungen!