Afrika
Ägypten
gekocht
Getreide
Gluten
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Nudeln
Pasta
Reis
Vegan
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kosheri nach Tete

ägyptisches Gericht mit Linsenreis und Makkaroni

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.06.2006 724 kcal



Zutaten

für
4 große Zwiebel(n)
75 g Linsen, braun
300 g Reis
250 g Nudeln, kurze Makkaroni
500 g Tomatenpüree oder 80 g Tomatenmark
8 Knoblauchzehe(n)
Öl
Salz und Pfeffer
Kreuzkümmel

Nährwerte pro Portion

kcal
724
Eiweiß
24,67 g
Fett
8,00 g
Kohlenhydr.
135,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
1 Zwiebel andünsten bis sie glasig ist, dazu gibt man die gewaschenen Linsen und dünstet sie auch kurz mit an. Mit Wasser auffüllen, bis die Linsen zwei Finger breit im Topf bedeckt sind. Das Ganze lässt man ungefähr 20 min kochen.

Inzwischen kann man die Knoblauchzehen pressen und sie in etwas Öl in einem anderen Topf rösten. Dazu gibt man dann das Tomatenpüree/ mark und Wasser. Bei Mark natürlich viel mehr Wasser hinzufügen. Es muss einige Zeit kochen, ungefähr 20 min und die Soße muss dünnflüssig sein. Mit Salz, Pfeffer und Kumin abschmecken. Die anderen Zwiebeln kann man inzwischen auch rösten, bis sie dunkelbraun werden.

Den Reis zu den Linsen geben und wieder mit Wasser auffüllen und salzen, dann weiter garen. Es muss genügend Wasser hinzugefügt werden, was etwas Übungssache ist, da sonst der Reis zu pampig werden kann, also ungefähr wieder 2 Finger breit über der Oberfläche des Reises. Reis und Linsen müssen außerdem zugleich gar sein. Ich rechne ungefähr 20 min Linsen plus 25 min Reis und Linsen (Gesamtzeit 45 min für die Linsen) Hängt von der Sorte ab. Berglinsen dauern länger als die etwas grünlichen Linsen.

Makkaroni gar kochen.

Dann servieren: Linsenreis, darauf die Makkaroni, dann Bratzwiebeln und dann Tomatensauce. Im Restaurant in Ägypten gibt es noch verschiedene Sößchen dazu, die ich leider nicht weiß, eines ist glaub ich etwas würziger und das andere scharf.

Sehr preiswertes und sättigendes Gericht! Nachteil: man benötigt 4 Töpfe und Pfannen während des Kochens und beim ersten Mal war mein Reis pappig und die Linsen etwas hart. Also genau an die Garzeiten halten (Verpackung beachten).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kitchenqueenforever

Ein super leckeres, mal ganz anderes Gericht. Danke für das Rezept!

12.02.2018 11:47
Antworten
SusanDoha

Ich habe gestern zum ersten Mal in meinem Leben Koshary gemacht - und es hat sowohl meinem Mann (Ägypter) als auch mir sehr gut geschmeckt. Die Soße war wie bei Schwiegermama :) Den Punktabzug gibt es für das Kochen der Linsen mit dem Reis - das war alles sehr pappig am Ende :( Kann aber auch daran gelegen haben, dass ich rote Linsen verwendet habe und sie am Ende zu lange gekocht haben. Auch meinte mein Mann, dass sie das Gericht mit schwarzen Linsen machen, und alles getrennt kochen - ich werde es das nächste Mal ausprobieren :) Dennoch ein super leckeres Gericht, und einfach zubereitet!

17.02.2015 07:03
Antworten
Miribackt

Hmmmm unser AIESEC Praktikant aus Ägypten hat dieses Rezept für unser Global Village gekocht und wir waren alle begeistert! Leider hat er vergessen uns das Rezept zu geben, aber das hier schmeckt fast identisch! Super lecker, perfekt, *****!

21.12.2014 20:13
Antworten
esepopese

Soo lecker! Habe es immer in Kairo bei Abu Ashraf gegessen, da geht mir das Herz auf.. Hier nehme ich auch Kichererbsen und fertige Röstzwiebeln, aber keinen Reis und rote statt braune Linsen. Man kann es auch einfrieren. lg esepopese

09.09.2014 00:10
Antworten
aliamir

sehr sehr lecker, sogar mein mann der aus ägypten stammt meinte es wäre wie in ägypten.

18.04.2014 15:25
Antworten
manusüße

Danke für das Rezept:-) Uns hat es sehr gut geschmeckt und es ist eine aussergewöhnliche Kombination die ich so noch nie gegessen habe. Ich habe die Sosse mit Chilli "verschärft" Ist abgespeichert und wird es sicher wieder geben Manu

21.04.2012 17:49
Antworten
Chaoslady_78

Hallo, kenn das Gericht vom Ökoweihnachtsmarkt (Tollwood in München). War total verzweifelt, weil dieser ägyp. Stand nicht da war und bin dann auf dieses Rezept gestoßen. Um die "scharfe rote Soße" zu erhalten, die Wahlweise auf die Tomatensoße gegeben wurde, hab ich Sambal Olek verwendet bzw. etwas unter die Tomatensoße gemischt. Schmeckt super und ist schnell gemacht. Vielen Dank für das tolle Rezept.

05.04.2012 15:42
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich habe das Gericht soeben zum Mittagessen gekocht und fand es ausgesprochen lecker. Ich habe wegen der Zeitersparnis allerdings rote Linsen genommen, denn die gehen schneller und den Reis weg gelassen denn die Nudeln sind mir schon Kohlehydrate genug. Der Geschmack und auch die Kombination (ich liebe Zwiebeln, Knoblauch und Nudeln) waren ausgezeichnet und haben auch meinem Kleinkind geschmeckt. Gruß ClaudiaPP

18.07.2007 13:16
Antworten
nadine99

Ich hab das Rezept nicht probiert aber so wie es steht mach ich es auch nur das ich manchmal die linsen aus der Dose nehme. Die besagten Sossen ist eine scharfe sosse (rotfaerbig) wird mit charter angeruehrt, Ich vermude das man die chillisosse die es in Deutschland gibt, nehmen kann. Die andere ist Essig und etwas Oel mit eingelegten Knoblauch. nadine

10.06.2006 10:59
Antworten
cordeliamia

So kenne ich die Saucen auch. Gelegentlich findet man in Kosheri auch Gemüse-Resteverwertung, was das Gericht aufweren kann

31.05.2010 17:20
Antworten