Deutschland
Eintopf
Europa
fettarm
gekocht
Hauptspeise
Herbst
kalorienarm
Party
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schnippelsches Bohnensuppe

saarländische Spezialität zur Kirmes

Durchschnittliche Bewertung: 3.13
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 08.06.2006



Zutaten

für
500 g Bohnen (Stangenbohnen)
250 g Zucchini
250 g Kartoffel(n)
1 große Karotte(n)
¼ Knolle/n Sellerie
1 Stange/n Lauch
1 Knoblauchzehe(n)
2 Becher saure Sahne
etwas Muskat
Liebstöckel
2 Liter Wasser
etwas Balsamico, heller
etwas Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Alle Zutaten putzen und auf gleichgroße, schmale Schnipsel (deswegen Schippelsches-Bohnensupp) in halber Daumennagelgröße schneiden.
Getrennt voneinander aufbewahren.

Karotte, Sellerie und Lauch mit Knoblauch in 1-2 EL Öl in einem großen Suppentopf anbraten. Mit Zucker karamellisieren. Salz hinzugeben und mit hellem Essig (am besten Balsamico, da wenig Säure) ablöschen. Kurz einkochen lassen. Mit 1,5 bis 2 Liter Wasser auffüllen. Kartoffeln und Bohnen hinzugeben. Ca. ¾ Stunde köcheln lassen, bis Kartoffelstücke sich sehr leicht mit einem Stampfer zerdrücken lassen. Nach Bedarf einfach Wasser hinzugeben - oder weiter köcheln lassen, bis die Suppe die gewünschte Konsistenz hat. Sie sollte jedoch leicht flüssig bis maximal sämig sein.
Etwas abkühlen lassen und saure Sahne einrühren. Mit etwas Muskat abschmecken. Salzen nach Belieben.

Liebstöckelblätter in schmale Streifen schneiden und über angerichtete Teller geben, oder in einer Schale beistellen (ersatzweise einfach Maggi bereitstellen). Auf Wunsch einen weiteren Klecks saure Sahne in die Teller geben.

Typischerweise serviert man es mit frischem Zwetschgenkuchen auf Hefeteigbasis (tolles Rezept hier im Register: Zwetschgenkuchen vom Blech). Oder aber auch mit Apfelpfannkuchen.

Hinweis: Dieses Rezept ist ein typisches saarländisches Herbstrezept. Meist wird es zur Kirmes gekocht - wenn man nicht genau weiß, wann die Lieben nach Hause kommen. Aufgewärmt schmeckt die Suppe nochmal so gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo ein leckerer und schneller Eintopf danke für das Rezept habe es im Schnellkochtopf zubereitet lg patty

10.06.2016 22:24
Antworten
annekii

Ich kenne das Rezept ähnlich als "Bibbelsches Bohnesupp mit Quetschekuche" und auch mit Kondensmilch drin.

17.08.2008 17:11
Antworten
Piercy

Ähm, saarländisch? Sicher nicht mit Zucchini und anderem Gemüse außer Bohnen und Kartoffeln und ohne Wurst oder Fleischeinlage. Da wären ja die Jungs auf der Hütte oder in der Grube verhungert. Übrigends gibt es eine Variante mit Sauerkraut und Kondensmilch in der Suppe

16.05.2008 15:00
Antworten
beo1

Also ich kenne das Rezept auch, aber ohne Zucchini und ohne Lauch, dafür mit angebratenen Zwiebeln. So schmeckt jedenfalls total klasse. Aber zur Verwertung von Zucchini probiere ich diese Form demnächst mal aus. LG

13.08.2006 17:47
Antworten