Dessert
Eis

Rezept speichern  Speichern

Whisky - Eis

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 04.10.2006 300 kcal



Zutaten

für
3 Eigelb
100 g Zucker
250 ml Milch
¼ Liter Schlagsahne
6 EL Whisky (am besten schottischer Malt-Whisky)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Eigelb und Zucker über dem heißen Wasserbad mit dem Handrührer schaumig schlagen. Milch und Sahne erhitzen und langsam zur Eiermasse gießen - dabei weiterschlagen, bis die Masse dickschaumig ist. Den Whisky unterrühren und die Masse im Eiswürfelbad kalt schlagen.

In eine Eismaschine füllen oder alternativ in eine flache Schüssel geben. Diese dann ins Gefrierfach stellen und alle 30 Min. kräftig mit dem Schneebesen durchrühren.

Dazu passt Schokoladensoße und Schlagsahne oder rote Grütze.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kölle74

Hat uns leider nicht überzeugt.

20.04.2018 14:42
Antworten
Window987

Der Whiskygeschmack kommt gut durch. Ich habe 200mL Sahne und 300mL Milch geommen. Die Zutaten ohne den Whisky wurden von mir erst vermengt, bis sich der Zucker gelöst hat und dann im Wok über einem Wasserbad unter Rühren eingedickt. Nach dem Kaltrühren habe ich den Whisky zugefügt und die Masse im Kühlschrank ziehen lassen. Die Masse bringt ein sehr seidiges Mundgefühl und lässt sich gut in der Eismaschine verwenden.

14.08.2014 22:38
Antworten
Happiness

ein ganz tolles Eis! Den Whiskygeschmack erkennt man, er dominiert jedoch nicht zu sehr. Dazu habe ich warme Brombeeren und ein Stückchen dunkle Schokolade serviert. lg, Evi

29.06.2011 21:13
Antworten
Eierei

Hallo! Und danke für das Rezept! Als Whiskyliebhaber hab ich mich sehr auf das Eis gefreut - und wurde nicht enttäuscht. :) Ich habe Cardhu (Schottischer Single Malt) genommen. Da ich nur 200ml Sahne hatte, hab ich einen höheren Anteil Milch, dennoch ist das Eis cremig geworden, es schmilzt bloß etwas wässrig. Da das Eis relativ süß ist, habe ich 85%ige Schokolade (20g) geschmolzen und am Ende langsam in die Eismaschine gegeben. Die bittere Schokonote passt sehr gut. Und es sieht gut aus (s. Foto Glasschüssel)! ;) Werde es sicher häufiger machen!

12.07.2010 20:02
Antworten
schwarzehoepse

Hab den schottischen Whiskey durch Bourbon Whiskey ersetzt und in der Milch - Sahne - Mischung eine Vanilleschote ausgekocht. Ist bei meinem Freund super angekommen. So schmeckt selbst mir Whiskey!

16.06.2008 13:40
Antworten
Dorfkoch

Hallo! Wenn du dich andas Rezept hälst, brauchst du wohl keine Angst vor Salmonellen haben. Eigelb und Zucker werden über dem HEISSEN Wasserbad schaumig geschlagen, und das dient unter anderem dazu, den Salmonellen den Garaus zu machen. Ansonsten kann ich nur sagen, das Rezept ist spitze! Meine Variation: braunen Zucker verwenden.

03.07.2009 17:43
Antworten
siljawulfsbrida

Hallo! Das Whiskyeis ist wirklich sehr lecker, auch mit irischem Whisky. Die Zutaten habe ich einfach so zusammengemischt und die Eier weggelassen, weil ich wegen Salmonellen sehr pingelig bin - die werden leider nur von Hitze abgetötet, nicht von Kälte. Vermutlich hat es deswegen viel länger gedauert, bis die Masse endlich gefroren war. Dem Geschmack hat es aber keinen Abbruch getan! Vielen Dank vor allem von meinem begeisterten Mann und liebe Grüße Silja

01.06.2008 20:53
Antworten
küchenfee85

Habe gestern das Rezept ausprobiert und ich muss sagen, es war Spitze! Es kam echt sa* gut an. Haben aber bei dem Mischen in der Eismaschiene noch Schokostreusel dazu gegeben, so das wir Schokoladeneis mit Whiskygeschmack hatten. *spitze*

12.08.2007 16:12
Antworten