Rahmkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 07.06.2006



Zutaten

für
500 g Mehl
250 ml Milch, lauwarm
1 Würfel Hefe
70 g Zucker
1 Ei(er)
70 g Margarine, geschmolzen
1 Prise(n) Salz
2 Becher Sauerrahm
1 Becher Sahne
1 EL Zucker und Zimt, gemischt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Aus Mehl, Hefe und Milch einen Teig herstellen und 10 Minuten ruhen lassen. Nach der Ruhezeit Ei, Margarine, Zucker und Salz zugeben und mit dem Knethaken nochmal durchkneten. Wenn der Teig zu feucht sein sollte, mit ein bisschen Mehl nachhelfen, bis er "trockener" ist. Weitere 30 Minuten ruhen lassen.

Den Teig auf einem gefetteten Blech ausbreiten. Sauerrahm und Sahne vermischen und darauf verstreichen. Im Ofen bei 200° ca. 20 Minuten backen.

Den noch warmen Kuchen mit Zucker und Zimt bestreuen und lauwarm servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kats1982

Hallo Tedela, danke für die rasche Antwort. Dann werde ich am besten den Mürbteigboden wenn dann auf jedenfall vorbacken. Ansonsten wird das wohl zu matschig. Werde dann Bericht erstatten. Danke Grüße kats1982

06.11.2008 13:27
Antworten
Tedela

Hallo kats, also mit Mürbeteig wird es bestimmt nicht gehen da der Schmand sich auch ein bisschen i den Hefeteig mit einzieht. DAs ginge bei Mürbeteig sicher nicht. Aber du kannst es ja mal versuchen und dann bescheid geben :) Viele Grüße Tedela

06.11.2008 11:57
Antworten
kats1982

Hallo Tedela, habe eine Frage bezüglich des Bodens. In deinem Rezept wird der Kuchen mit Hefeteigboden gemacht, ginge das auch mit Mürbteig. Oder ist die Masse dann zu flüssig für den Teig? Kannst mir vielleicht weiter helfen? Liebe Grüße kats1982

06.11.2008 10:19
Antworten
Tedela

Hallo bross, klar kannst du auch Schmand nehmen, der ist nur etwas gehaltvoller. Sauerrahm ist Sauere Sahne............ LG Tedela

11.06.2006 14:04
Antworten
bross

Mal ne dumme Frage: was ist denn Sauerrahm? Kann ich statt dessen auch Schmand benutzen? LG! bross

10.06.2006 19:40
Antworten