Spareribs mit Honigglasur


Rezept speichern  Speichern

etwas scharf

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (48 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 10.05.2002 708 kcal



Zutaten

für
1,2 kg Rippchen (Spareribs), in Stücke geteilt
Pfeffer
Paprikapulver
Majoran
5 EL Öl
2 Zehe/n Knoblauch
Salz
1 Chilischote(n), getrocknet
3 EL Tomatenketchup
3 EL Öl (Olivenöl)
3 EL Honig
3 EL Sherry oder Weinbrand
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
708
Eiweiß
60,78 g
Fett
41,06 g
Kohlenhydr.
20,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Spareribs in Stücke teilen, abspülen, trocken tupfen. Mit Pfeffer, Paprika und Majoran würzen, mit Öl bestreichen. Auf ein mit Alufolie belegtes Backblech legen und bei 200 Grad ca. 35 Minuten braten. In der Zwischenzeit abgezogenen Knoblauch mit Salz zu einer Paste zerreiben. Kleingehackte Chilischote dazugeben. Tomatenketchup, Öl und Honig dazubeben. Mit Sherry abschmecken. Wer mag, kann nochmals Paprika und Pfeffer dazugeben. Nach etwa 20 Minuten der Bratzeit die Ketchup-Honig-Masse auf die Spareribs streichen und fertig braten.

Als Beilage eignen sich hervorragend Folienkartoffeln mit Kräuterquark oder Pommes frites.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lecker-Koch

Sehr gutes und leckeres Rezept. Ich habe mich genau an das Rezept gehalten, dazu gab es Maiskolben.

01.03.2020 21:10
Antworten
panettiera

Die Marinade ist sehr lecker. Hab die Ripperl erst im Bräter gegart und dann ohne Deckel mit Marinade fertig gebacken. Zum reinlegen. Wird wieder gemacht!

26.01.2019 20:49
Antworten
fcpizza76

vielen Dank fürs Rezept fünf Sterne dafür.

21.01.2019 18:40
Antworten
katzenmami8

Hallo, das sind die besten Spare Ribs, die ich jemals gegessen habe. Wir lieben sie!!! Dazu gibt es bei uns einen einfachen Kartoffelsalat. Diese Kombination ist klasse. Danke für das schöne Rezept.

11.08.2018 08:50
Antworten
asa37100

Ich habe die Rippchen nach 3-2-1 Stunden Methode auf dem Weber Kugelgrill gegrillt, einfach nur super. 3 Stunden senkrecht im Spareribe-Halter (Ikea Variera Deckelhalter) danach 2 Stunden in der Ikea Koncis Ofenform unten leicht gefüllt mit Apfelsaft und oben mit Alufolie abgedeckt. Anschließend aus der Form raus wieder auf den Grill und mit der Marinade eingepinselt. Das ganze solle auch in eine Backofen funktionieren, der Grill oder Backofen muss für die ganze Zeit auf 120 Grad Celsius gehalten werden. Beim Kugelgrill macht man dieses mit dem Minionring.

27.08.2017 09:44
Antworten
Cookie-Diva

Diese Honigglasur ist ja sooooo was von oberlecker!! sehr klasse! Ich hatte die Ribs allerdings auch auf niedriger Temperatur über 'ne Stunde im Ofen. Aber - ein wirklich gutes Rezept und ... die Glasur gibt's jetzt beim Grillen auch mal zum Schweinekotelett, da ist wenigstens ordentlich Fleisch dran :-))))

12.04.2003 21:27
Antworten
Juttasche

Die Rippchen waren echt klasse. Allerdings waren sie bei mir vor bestreichen mit der Glasur ne dicke Stunde im Ofen bei 180 Crad. Kann ich nur weiterempfehlen, lecker.......

17.03.2003 14:40
Antworten
matina

die Spareribs kochen????? Ich würde eher raten auf niedrigerer Stufe zu braten, dann sind sie schön saftig und nicht angebrannt, das kann allerdings ein bisschen dauern, ich habe meine Rippchen immer ca. 1 - 1 1/2 Stunden im Ofen

23.01.2003 15:56
Antworten
aki16

Der Geschmack war toll aber leider waren die Rippchen nach 35 min noch lange nicht durch. Wir lieben Rippchen wo das Fleisch fast vom Knochen fällt. Also haben wir sie nochmal rein gelegt. Jetzt konnte man sie beißen aber die Marinade war verbrannt. Beim nächsten Mal werde ich die Rippchen erstmal kochen, dann würzen und nur noch zum Schluß grillen.

22.10.2002 11:47
Antworten
Ruven91

Tipp: Fleisch vorherr 30 Minuten gar kochen, dann Marinade etc. hinzufügen

16.08.2016 22:11
Antworten