Russischer Birnenkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (38 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.06.2006 6632 kcal



Zutaten

für
100 ml Wasser
1 EL Zucker
1 Stange/n Zimt
50 ml Rum
6 Birne(n)

Für den Teig:

200 g Butter
200 g Zucker
1 Pkt. Vanillinzucker
4 Ei(er)
200 g Mehl, Weizenmehl
2 TL Zimt
1 EL Kakaopulver
125 g Haselnüsse, gemahlene
1 TL Backpulver

Für die Streusel:

1 Msp. Zimt, gemahlener
75 g Zucker
1 Pkt. Vanillinzucker
100 g Butter, weiche
150 g Mehl, Weizenmehl

Nährwerte pro Portion

kcal
6632
Eiweiß
96,20 g
Fett
362,27 g
Kohlenhydr.
724,45 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Für den Belag Wasser mit Zucker und Zimtstange aufkochen lassen. Rum unterrühren. Birnen schälen, halbieren und entkernen. Die Birnen mit der Flüssigkeit übergießen und etwa 2 Stunden durchziehen lassen.
Für den Rührteig Butter mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Vanillinzucker unterrühren, so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei etwa ½ Minute)
Mehl, Zimt, Kakao und Backpulver mischen, sieben und portionsweise auf mittlerer Stufe unterrühren. Haselnusskerne unterrühren.
Den Teig in eine Springform ( 26er / Boden gefettet ) geben und glatt streichen.
Die eingelegten Birnen abtropfen lassen, an der gewölbten Seite mehrmals längs einschneiden und mit der Wölbung nach oben auf den Teig legen.

Für die Streusel Mehl in eine Schüssel sieben und mit Zimt, Zucker und Vanillinzucker mischen. Butter hinzufügen und alle Zutaten mit Handrührgerät mit Knethaken zu Streuseln gewünschter Größe verarbeiten.
Die Streusel auf den Birnen verteilen. Die Form auf den Rost in den Backofen schieben.

Ober-/ Unterhitze: etwa 180°C
Heißluft: etwa 160°C
Gas: Stufe 3
Backzeit: etwa 60 Minuten

Den Kuchen aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

printe63

Habe den Kuchen, wie angegeben, für eine Springform gebacken. Die Birnen hatte ich diesmal aus der Dose genommen und den Zucker ungefähr um 1/4 reduziert. Da ich keinen Sud brauchte, habe ich den Rum in den Teig getan. Bei mir war der Kuchen bereits nach 55min im nicht vorgeheizten Backofen fertig. Er ist super geworden! Toller Geschmack und schön saftig. Finde ihn, aufgrund der Aromen, ideal für den Herbst und Winter.

10.10.2019 22:20
Antworten
Climbee

Super Kuchen! Hab allerdings auch die 1,5fache Menge für ein Blech genommen. Birnen waren etwas zuviel - vielleicht sind die russischen Birnen einfach kleiner ;-) Ausserdem habe ich die Birnen ge viertel und schon von Anfang an eingeschnitten, damit sie schön viel Rum ziehen. Für ein Blech habe ich "meine" Menge an Streuen gemacht - etwas mehr als hier. Wir sind Streuseljunkies (150g Zucker und Butter, 200g Mehl)

26.09.2019 12:53
Antworten
juschele

Ein super Rezept. Kenn ich aus NOCH MEHR MODETORTEN von Dr. Oetker.

20.03.2019 15:28
Antworten
ThomasD81

Sehr lecker! Für Weihnachten hab ich zum Zimt von Lebkuchengewürze ergänzt, 50g geschmolzene Schokolade und in den Sud für die Birnen noch 50ml Rotwein. Vom Sud hab ich dann noch einen guten Schluck in den Teig, lecker. Und die Streußel hab ich mit 50g Marzipan verfeinert. Danke für das tolle und einfache Rezept

25.12.2018 23:25
Antworten
Lamm82

Super lecker, und sogar nach dem Einfrieren noch saftig!

08.12.2018 21:28
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, ich hatte heute deinen Birnenkuchen und er war sehr lecker. Der Teig ist schön luftig mit einem feinen Zimtgeschmack. Dazu passen dann die Birnen und Streusel sehr gut. Ein schönes Rezept, foto folgt. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

08.03.2009 01:17
Antworten
feuermohn

Hallo tuttifrutti sicher kannst Du den Kuchen auch mit Äpfeln machen. Habe ich selber auch schon gemacht.

11.11.2006 14:01
Antworten
tuttifrutti29

Hallo zusammen!! Ich habe eine Frage: kann ich diesen Kuchen anstatt mit Birnen auch mit Äpfeln machen?? Antwort wäre sehr nett!! Lg tuttifrutti

11.11.2006 12:42
Antworten
feuermohn

Hallo Ringelmaus freut mich, dass es Euch sowie Dir geschmeckt hat!

28.08.2006 20:54
Antworten
ringelmaus

das Rezept ist echt sehr gut. Super für die heißen Tage. Werde ihn bald mal wieder machen. Grüße Ringelmaus

28.08.2006 20:40
Antworten