Zitronensalat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 31.05.2006 141 kcal



Zutaten

für
3 Zitrone(n), unbehandelte / Bio, ungeschält
n. B. Petersilie, glatte
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
Öl, extra vergine

Nährwerte pro Portion

kcal
141
Eiweiß
0,75 g
Fett
12,58 g
Kohlenhydr.
3,17 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zitronen mit warmem Wasser waschen. Mit einem Kanneliermesser der Länge nach einkerben, anschließend in dünne Scheiben schneiden. Die Zitronen auf einem Teller anrichten. Mit Salz, Pfeffer aus der Mühle würzen, mit Öl beträufeln. Mit der grob gehackten Petersilie bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MoustacheCookie

Super Rezept hat mir sehr gut gefallen und ich werde es mal öffters machen sieht auch sehr schön aus Dange für´s super Retept :) Lg Nicole

02.08.2012 14:02
Antworten
schnuffo

DER WAHNSINN! Ich liebe es! Für die Zitonenwrmduscher habe ich den Salat über Büffelmozzarella gegebn. EIN TRAUM!!!!!! LG Ute

04.10.2010 10:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallöchen, ich habe Zitronen aus Italien mitgebracht. Aus den Schalen habe ich Limoncello gemacht und aus dem Fruchtfleisch den Salat. Wenn man Zitronen mag ist dieser Salat ein echter Brüller!!!!! Fruchtig, würzig, die Säure kommt nur ganz dezent und sehr angenehm durch....wenn man, wie ich, Zitronen-Fan ist.......... 5***** Liebe Grüße ;-) Sandra

07.09.2010 17:02
Antworten
LostAngel1985

hallo :) ich habe den salat nun gemacht.. mit stinklangweiligen zitronen vom ald* hab sie geschält (auch das weisse) und dann mit dem hobel scheiben geschnitten. dann nach rezept :) einfach lecker :) pfeffer und pererle muss ich nicht mal unbedingt haben ^^ LG Kicky

26.11.2007 22:00
Antworten
LostAngel1985

hallo ich mag ein wenig verrückt sein... aber ich liebe zitronen... anfangs habe ich sie immer halbiert und dann in scheiben geschnitten... und dann gegessen.... aber ohne schale.... dann kam mir irgendwann die idee die scheiben wie beim silbernen tiquila mit salz zu genießen...halt bloss ohne tequila. mit der zeit bin ich jetzt soweit, das ich die zitrone halbiere, sie mit einem messer einsteche in den einzelnen kammern und dann salz darüber streue und die zitrone dann direkt in meinen mund presse. ich liebe ess.... ich werde das rezept testen... aber auch ohne schale... da dies doch bitter ist und ich hier nirgends unbehandelte finde.... LG Kicky

18.10.2007 23:45
Antworten
dieguteluise

Zugegeben, der Salat ist sehr dekorativ. Vom Geschmack her konnte er uns leider nicht überzeugen, dafür hatte ich offensichtlich die falschen Zitronen, Schale zu hart, insgesamt zu sauer. Da ich nicht beurteilen kann, ob und wie der Salat mit den "richtigen" Früchten schmeckt, werde ich das Rezept nicht bewerten.

13.05.2007 20:03
Antworten
jmffm

Es lohnt wirklich, das Rezept auszuprobieren!!! Ich habe esauf Sizilien in dem kulturkundlich orientierten Kochbuch von Chris Meier "Sizilien - Kulinarische Reiseskizzen" auf Seite 22 kennengelernt und oft angerichtet. Dort in einem Antiquariat gefunden ... Danach ist es vor allem wichtig, das es die richtigen Zitronen sind: "die bei uns unbekannten "cedri". Diese .... Zedratzitronen erreichen unsere Küche nur kandiert und gewürfelt. In Punkto Saft haben sie nicht viel zu bieten. Unterhalb der Schale schützt ein dicker weißer Mantel ...." Die uns bekannte Zitrone kam erst gegen das Jahr 1000 durch die Araber vom Punjab nach Sizilien. Eigentlich ist es die Limone. Und was wir Limone nennen, ist eigentlich die Limette. Mit dem Duft der Zedratzitrone, der eigentlichen Zitrone, parfümierten die alten Römer ihre Räume und verscheuchten die Motten. Diese weiße Schale ist auch der Leckerbissen: "... servierte uns Pietro Vacirca die weißgelben Scheiben, hauchdünn geschnitten, mit eingelegten Thunfischstücken - nur mit Olivenöl und Salz gewürzt ..." Auf den Liparischen Inseln habe ich diesen Salat bei heißerm Wetter oft gemacht, immer wieder zur Verblüffung der Gäste - und ausnahmslos war Begeisterung die Folge. Ich habe ihn auch mit Wurst- und Käsesorten probiert. Selber testen. Die Zedratzitronen sind die, die heutzutage in fast allen Gärten meist völlig verkannt ungepflückt von den Bäumen fallen und verfaulen. "Dicke Schale und wenig Saft" paßt nicht in unsere euronormverbohrten Köpfe. Auch beim Transport als Mitbringsel faulen sie schnell. Also bleibt in unseren Breiten nicht viel mehr, als mit der Limone zu experimentieren. Das erreicht aber bei weitem nicht das Aroma der Zedratzitrone!!! LG, Jochen

25.10.2006 22:41
Antworten
MFD

Hallo! Den Mutigen gehört die Welt!! Es ist äusserst lecker: ich habe die Zitronen auf dem Gemüsehobel hauchdünn geschnitten. Als Ergänzung zu Salz, Pfeffer und Petersilie kam bei mir auch ein hauch Knoblauch darauf. Die etwas andere Beilage zum gegrillten Lamm und Steak! Empfehlenswert! LG, Martina

03.07.2006 14:27
Antworten
susi_s

Hallo, ja, das würde mich auch sehr interessieren.. Sieht ganz toll aus, wirklich!! Aber hat das hier schon einer probiert? LG, Susi

23.06.2006 16:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, bitte wie soll ich Zitronen roh essen. Das kann doch nicht wahr sein. Es schaut schön aus, aber...... LGElisabeth

23.06.2006 15:06
Antworten