Bewertung
(35) Ø4,16
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
35 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.05.2006
gespeichert: 649 (0)*
gedruckt: 5.130 (20)*
verschickt: 96 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.04.2005
80 Beiträge (ø0,02/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 Tasse Zucker
1 Tasse Banane(n), passierte (entspricht ca. 3 mittelgroßen Bananen)
1/2 Tasse Öl
Ei(er)
1/2 Tasse Mehl
1 Pck. Backpulver
1 TL Salz
1 TL Zimt
1 Prise(n) Nelke(n)
1 Tasse Haferflocken
1 Tasse Karotte(n), fein geraspelt
0,33 Tasse Nüsse, gehackte
  Für die Glasur:
2 TL Butter
1 Tasse Puderzucker
2 TL Saft (Bananensaft)
1/2 TL Vanille - Aroma
  Fett für die Backform

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucker, Banane und Öl mixen. Eier nacheinander hinzufügen, die Teigmasse nach jedem Ei kräftig schlagen. Das mit Backpulver, Zimt und Nelken vermischte Mehl gut einrühren. Haferflocken und Karotten unterheben. Teig in eine eingefettete Backform füllen und mit Nüssen bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175° Grad ca. 45 Minuten backen (Holzspießtest erforderlich - hängt stark von Teigkonsistenz ab).

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, die Glasur zubereiten. Dazu Butter und Puderzucker zu einer Creme verrühren, Flüssigkeit und Aroma hinzufügen bis eine geschmeidige, streichbare Masse entstanden ist.

Am besten schmeckt der Kuchen, wenn er über Nacht an einem kühlen Ort (am Besten in einer Kunststoff - Kuchenbox) gestanden hat.

Anmerkung: 1 Tasse entspricht knapp 250 ml Hohlmaß.

Alternativ kann man anstelle der Haferflocken gehackte oder gemahlene Nüsse nehmen.
Ebenso kann man statt der gehackten Nüsse auch gehobelte Mandeln / Sultaninen / Schokoraspeln / Kokosraspel verwenden.