Frühstückshörnchen für Morgenmuffel


Rezept speichern  Speichern

am Abend vorbereiten und morgens nur noch backen

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (181 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.05.2006 268 kcal



Zutaten

für
250 g Weizenmehl Type 550
250 g Dinkelmehl Type 630
350 ml Milch, kalte
8 g Salz
1 EL Zucker
½ Würfel Hefe oder 1 Tüte Trockenhefe
1 EL Backmalz (kann auch weg gelassen werden)
1 Eigelb
3 EL Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
268
Eiweiß
9,08 g
Fett
3,17 g
Kohlenhydr.
49,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Am Abend vor dem Backen die Hefe mit dem Zucker in der kalten Milch verquirlen. Mehl mit Salz und Backmalz vermischen und mit der Hefemilch 10 Minuten zu einem nicht zu festen Hefeteig verkneten. Eventuell noch etwas mehr Milch verwenden.
Den Teig abgedeckt bei Zimmertemperatur ca. 45 Minuten ruhen lassen.

Noch mal kräftig durchkneten und zu einem Kreis von 0,5 cm Dicke ausrollen. Den Kreis in 8 Tortenstücke teilen und diese vom dicken Ende aus aufrollen und zu Hörnchen formen. Die Hörnchen mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit Frischhaltefolie abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Morgen ein Eigelb mit 3 El. Milch verquirlen und die Hörnchen damit bestreichen. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen und in der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen.
Die Hörnchen ca. 20-30 Minuten schön goldbraun backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

welsergrillhuette

Das Rezept gefällt mir sehr gut. Freu mich schon morgen auf's Frühstück!

04.05.2020 21:11
Antworten
Amalthea82

Ich habe die Hörnchen gestern Abend vorbereitet und sie sahen einfach toll aus. Fluffig, locker, toll aufgegangen. Heute morgen waren sie nur noch ca 1cm hoch und über das ganze Backblech verlaufen. Ich habe sie trotzdem gebacken, aber sie sind nach nur 20 Minuten leider steinhart. Was könnte ich falsch gemacht haben? Sie waren ca. 6 Stunden im Kühlschrank. Ich will es gerne nochmal versuchen, aber was könnte ich verbessern? Danke :)

16.01.2020 06:45
Antworten
inalina

Die Hörnchen müssen sofort nach dem Formen in den Kühlschrank und dürfen nicht aufgehen bevor sie in den Kühlschrank kommen. VG, Ina.

18.01.2020 07:49
Antworten
Lumikocht

Super Rezept! Da mir erfahrungsgemäß über Nacht die Teiglinge oft in die Breite und ineinander laufen, habe ich das Backpapier zwischen den einzelnen Reihen "aufgestellt" und so haben die Hörnchen ihre Form gut behalten.

05.01.2020 06:28
Antworten
juliaW82

Super Rezept u toll vorzubereiten!LG

15.04.2019 09:27
Antworten
inalina

@Marion: Wenn man normales Weizenmehl 405 nimmt, stimmt die angegebene Flüssigkeitsmenge sicher nicht, da dieses Mehl nicht so viel Wasser aufnehmen kann wie die von mir verwendeten Mehlsorten. Da muss man sich dann auf die Erfahrung verlassen und etwas Flüssigkeit weglassen. Gruss, Inalina

23.06.2006 13:43
Antworten
May68

Hallo, habe die Hörnchen am Wochenende gleich nochmal ausprobiert - mit der Hälfte mehr Hefe und geringfügig mehr Mehl. Das Ergebnis war super! Der Teig ließ sich viel bequemer formen, die Hörnchen waren wunderbar locker. Das mache ich jetzt öfter! Viele Grüße Marion

18.06.2006 20:56
Antworten
May68

Hallo, ich habe die Hörnchen aus 405er Weizenmehl und mit frischer Hefe gemacht. Der Teig war zwar ziemlich klebrig, aber die fertigen Hörnchen - noch warm gegessen - haben sehr gut geschmeckt. Sie passen gleichermaßen zu süßem wie deftigem Belag. Nächstes Mal werde ich etwas mehr Hefe nehmen, denn der Teig könnte noch ein wenig luftiger sein. Viele Grüße Marion

16.06.2006 14:17
Antworten
Mooncraft

Hefeteig immer solange schlagen, bis er nicht mehr klebt! Wenn er zäh ist und nicht mehr an der Rührschüssel hängt, ist er gut.

27.03.2011 09:49
Antworten
nanni82

Hallo inalina, mensch, die sehen aber toll aus ... die Hörnchen! Kompliment. Wie vom Bäcker :o) Rezept ist gespeichert und ausgedruckt - Vielen Dank dafür LG nanni82

08.06.2006 08:20
Antworten