Hauptspeise
Reis
Schwein
Herbst
Frucht
gekocht
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Weintrauben - Risotto

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 29.05.2006



Zutaten

für
50 g Speck (Bauchspeck), geräuchert
4 Scheibe/n Speck (Frühstücksspeck)
2 EL Olivenöl
2 EL Butter
300 g Reis (Risottoreis)
1 Liter Gemüsebrühe
Salz
1 Zwiebel(n)
300 g Weintrauben, kernlose, möglichst kleine (große Trauben halbieren)
100 g Parmesan, frisch gerieben
Petersilie
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Zwiebel schälen und fein hacken, den Bauchspeck in kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl und die Butter erhitzen und Zwiebel- und Speckwürfel darin glasig dünsten. Den Reis dazugeben und kurz mitdünsten. Die heiße Brühe nach und nach zum Reis geben. Immer wenn die Flüssigkeit aufgesogen ist, wieder Brühe nachgießen. Rühren nicht vergessen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Inzwischen den Frühstücksspeck schön kross braten. Anschließend beiseite stellen.
Kurz vor Ende der Garzeit die gewaschenen Weintrauben dazugeben. Die Petersilie feinhacken und unterheben. Zum Schluss den geriebenen Parmesan dazugeben.
Anrichten und zum Schluss auf jeden Teller eine Scheibe Frühstücksspeck legen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eselein

Dieses Rezept haben wir vegetarisch ausprobiert, also den Speck weggelassen, dafür die Traubenmenge um etwa die Hälfte erhöht; unsere Trauben waren kleine, mäßig süße, sogenannte "Muskattrauben"; die hatten zwar viele (kleine) Kerne, die aber nicht unangenehm, sondern wohlschmeckend sind, wenn man sie zerbeißt (und dabei lustig krachen). Ein prima Rezept, das es nächstes Jahr zur Traubenernte wieder geben wird. Danke der Verfasserin / dem Verfasser! Das Eselein

30.09.2015 14:50
Antworten
teddynase

Das ist ein perfektes Herbst-Winter Essen. Schön deftig und durch die Weintrauben auch lecker süß. Außerdem schnell gemacht. Wir lieben es!

03.12.2013 17:05
Antworten
Losimba

Variante: Statt Speck und Gemüsebrühe habe ich Rindersuppe mit Fleischeinlage verwendet (mindestens 90 Minuten vorgeköchelt). Außerdem habe ich der Ausgewogenheit der 5 Elemente zuliebe Rosmarin hinzugefügt. Es schadet übrigens überhaupt nicht, wenn es versehentlich ein paar Weintrauben mehr sind ;)

01.10.2013 11:22
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Lexi, danke für dein Lob. Es freut mich, dass es euch geschmeckt hat. LG amaretti

14.07.2008 11:45
Antworten
Alexandra

Am Wochenende haben wir dieses Risotto ausprobiert, da ich noch Weintrauben hatte, die uns zum "so essen" etwas zu sauer waren - und was soll ich sagen: Köstlich! Die Kombi schmeckt wirklich fantastisch. Bei uns gab es das Risotto als Beilage zu einem gebratenen Firschfilet - deswegen habe ich den zusätzlichen Speck "oben drauf" weggelassen. Aber dieses Risotto gibt es bestimmt bald wieder! Danke sagt Lexi

14.07.2008 09:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Kiddo, freut mich, dass es geschmeckt hat. Vielleicht war die Brühe ja etwas zu konzentriert und deshalb zu salzig. Ein Tipp, versuche es mal halb/halb, halb grüne und halb blaue Trauben. Das sieht auch noch schön aus. Allerdings muss man dann wieder entkernen. LG Amaretti

28.09.2006 15:47
Antworten
Kiddo1

Habe das Rezept gestern nachgekocht. War sehr lecker! Was ich zukünftig anders machen werde, ist, daß ich zwar 1L Flüssigkeit nehme, aber davon nur anteilig Brühe, weil es mir ganz arg zu salzig war. Lag das vielleicht daran, daß ich keine Gemüse- sondern Hühnerbrühe genommen habe?? Die Trauben in dem Reis sind ein Traum! Unbeschreiblich, wenn man neben dem Reis, Speck usw auf eine Traube beißt und ihr süßer Saft dazu kommt. Wobei ich auch da lernen musste, daß es nächstes mal nur die kleinen kernlosen geben wird :-) die normalen zu entkernen ist ja Arbeit für jemanden, der Vater und Mutter erschlagen hat. Empfehlenswert!

28.09.2006 15:38
Antworten