Gorgonzola-Birnen-Sauce für Pasta


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 28.05.2006 553 kcal



Zutaten

für
1 Birne(n)
1 EL Zucker, brauner
1 EL Balsamico, heller
1 EL Butterschmalz
1 Schalotte(n)
100 g Gorgonzola
6 Walnüsse
Pfeffer
Weißwein
Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
553
Eiweiß
14,93 g
Fett
42,82 g
Kohlenhydr.
24,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den braunen Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Mit dem Balsamessig ablöschen, noch etwas Weißwein dazugeben.

Die Birne schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Dann in die Pfanne geben und etwas weich dünsten. Sollte aber noch Biss haben. In einer Schale mit dem Sud zur Seite stellen.

Pfanne säubern oder in 2ter Pfanne das Butterschmalz zerlassen. Die Schalotte würfeln und in dem Schmalz glasig werden lassen. Mit Weißwein ablöschen und etwas Milch dazu gießen (nur so viel, dass der Käse darin schmelzen kann). Den Gorgonzola auch würfeln und in die Pfanne geben. So lange rühren, bis der Käse geschmolzen ist. Dann die Birnenwürfel dazu geben, wer mag, auch den Sud der Birnen. Zuletzt noch die gehackten Walnusskerne und etwas Pfeffer dazu geben.

Bei mir gab es dazu Farfalle.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tschude1989

Sehr gut! Den Zucker haben wir komplett weggelassen und eine weniger süße Birne verwendet, war super! Mit Zucker wärs mir auch definitiv zu süß.

09.01.2022 22:01
Antworten
topomu

Top Top Top !!! 5 Sterne !! Die frittierten Salbeiblätter sind der Hit ! Habe als Pasta serviert :Trigoni gefüllt mit 5 Käse (Ricotta, Pecorino, Parmesan, Edamer und Gorgonzola) & Birne Ein tolles Geschmackserlebnis !!!

23.12.2021 19:17
Antworten
legaston

Ich habe die Soße schon mehrfach gemacht. Sie ist einfach toll. Ich verwende pikanten Gorgonzola, das gibt der Soße etwas mehr Geschmack. Statt dem Zucker verwende ich eine geringe Menge Ahornsirup zum Abschmecken. Die Milch lasse ich in lezter Zeit weg, der Gorgonzola schmilzt auch mit einem Schluck Weißwein, der ja sowieso an die Soße gehört, sehr gut. Danke für das Rezept.

21.05.2021 10:48
Antworten
Tanja108

Hallo, vielen Dank für das tolle und schnelle Gericht. Ich wollte ein paar Reste mit einem unbekannten Rezept verwerten und bin auf dieses gestossen ;-) Ich hatte nicht mehr ganz so viel Gorgonzola im Haus und habe daher noch etwas Ziegenkäse dazugegeben. War auch super. Da ich Nussallergikerin bin, gab es das Ganze ohne Nüsse und war trotzdem sehr, sehr lecker. Auch meiner Familie hat es super geschmeckt. Meine Birnen waren noch nicht so reif und daher war die Zuckermenge genau richtig.

12.04.2021 16:44
Antworten
webgoddess

Danke für den Tipp mit dem Salbei. Hört sich sehr lecker an. Werde ich nächste Mal auf jeden Fall ausprobieren. LG webgoddess

23.04.2015 15:55
Antworten
soolecker

Ich fand es auch sehr lecker, wenn auch etwas zu süss, obwohl ich schon statt EL eine TL genommen habe. Man sollte wohl die Birne nur sehr kurz dünsten and Sud lieber nicht verwenden.

19.08.2010 17:39
Antworten
Kupferkette

Lecker. Nur den Zucker werde ich nächstes Mal weglassen, oder stark reduzieren und zusätzlich Pfeffer gab es schon dieses Mal. Die Walnüsse sollte man wenn möglich nicht raus lassen, ich denke da würde etwas fehlen.

02.02.2010 19:21
Antworten
webgoddess

ups, den Pfeffer hab ich wohl vergessen. Kommt aber bei mir auch rein. Hast du schwarzen oder weißen genommen?

19.08.2010 17:52
Antworten
Kupferkette

bunten Pfeffer aus der Mühle, den ich allerdings für alles verwende

22.08.2010 18:22
Antworten
Lomika

Sehr sehr lecker, allerdings lasse ich die Walnüsse weg. LG Lomika

01.03.2009 19:24
Antworten