Backen
einfach
Gluten
Kuchen
Lactose
Schnell
USA oder Kanada
Vegetarisch
Vollwert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Joghurt - Bananen - Muffins Vollkorn

ergibt ca. 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 58 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 28.05.2006 2679 kcal



Zutaten

für
75 g Butter
2 Banane(n)
180 g Naturjoghurt
2 Ei(er)
250 g Mehl (Vollkorn)
1 Pck. Backpulver
100 g Rohrzucker, grob
1 Pck. Vanillezucker
½ TL Zimt
1 Prise(n) Salz
50 g Haferflocken

Nährwerte pro Portion

kcal
2679
Eiweiß
59,02 g
Fett
87,82 g
Kohlenhydr.
404,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Butter zerlassen, etwas abkühlen lassen . Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze (Umluft: 180°C, Gas: Stufe 3-4) vorheizen.

Alle Bananen schälen, grob zerkleinern und zusammen mit dem Joghurt im Mixer pürieren. Anschließend die flüssige Butter und die Eier in den Mixer geben und nochmal kurz pürieren. In einer anderen Schüssel Vollkornmehl, Backpulver, Rohrzucker, Vanillezucker, Salz, Zimt und Haferflocken gut mischen.
Joghurtmischung langsam unter die Mehlmischung rühren, aber nur so lange, bis alle Zutaten gerade miteinander verbunden sind.
Ein Muffinblech fetten, den Teig in die Mulden verteilen und noch einige Haferflocken extra darüber streuen.

Das Blech in den heißen Ofen schieben und die Muffins ca. 30 Minuten backen, bis sie oben aufreissen. Aus dem Ofen nehmen und einig Minuten in der Form abkühlen lassen.
Danach aus den Mulden nehmen und auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Katibiene

Super Rezept. Habe lange nach einer geeigneten Kuchenalternative im Rahmen meiner Schwangerschaftsdiabetes gesucht. Andere Vollkornrezepte waren häufig zu trocken, fest oder nicht süß genug. der Kuchen (habe eine Kastenform mangels Muffinblech benutzt) ist schön saftig, locker und angenehm süß geworden. Habe den Zucker durch Birkenzucker 80g ausgetauscht, Sahnejogurt 10% verwendet, 40g schwarze Schokolade reingebröselt und zwei Handvoll TK Himbeeren mit in den Teig getan. Schmeckt aber auch ohne gut.

15.10.2019 18:51
Antworten
Shiva261216

Ein sehr leckeres Rezept, sehr empfehlenswert! Leider sind die Muffins in den Papierförmchen etwas kleben geblieben, sodass ich die nächste Fuhre ohne Förmchen oder mit Silikonförmchen backen werde. Danke für das wunderbare Rezept :)

21.09.2019 21:16
Antworten
BlessednCursed

Ich habe im Lauf des letzten Jahres 10kg abgenommen und versuche seitdem, mich weitestgehend zucker- und weißmehlfrei zu ernähren. Heute kam mir dann eine verwegene Idee: Frühstück und Mittagessen ausfallen zu lassen und statt dessen ein gesundes Naschwerk zu backen, von dem ich so viel essen darf, wie ich will;) Da kam mir dieses Rezept gerade recht. Bei mir kamen neben den Bananen noch Heidelbeeren hinein und den Zucker habe ich komplett durch Erythrit ersetzt. Als kleine Sünde habe ich mir eine Vanilleglasur gegönnt, statt den Zuckerperlen dann aber doch lieber je einen Cashewkern darauf gelegt. Heraus kamen 12 große, fluffige Muffins mit genau dem richtigen Maß an leichter Süße. Und da sie recht schnell satt machen, bleibt für Mann und Kinder jetzt doch noch was übrig. Toll, das ist Naschen mit gutem Gewissen;)

20.08.2019 12:48
Antworten
Warwicktube

Ich habe die Muffins gestern nach Rezept gebacken und ohne Zweifel verdienen sie 5 Sterne. Heute das Experiment. Das Weizenvollkornmehl habe ich mit Dinkelvollkorn gemischt. Hatte noch zwei Birnen die auch im Mixer gelandet sind und 4-5 Datteln. Buttermilch statt Joghurt habe ich verwendet und habe 60gr dunkle Schokolade zerkleinert beigefügt mit 1 El Kakaopulver. Zucker gab es nur 50 Gramm. Das Ergebnis? Etwas mehr Süße hätte dem Kuchen gut getan. Die Schokolade und Kakao haben ihn eher herb gemacht. Meine Variante bekommt nur 4 Sterne. Obwohl auch diese Version war im Nu weggeputzt.

28.07.2019 11:08
Antworten
Racermom

Sehr lecker!

03.07.2019 17:41
Antworten
killerassel

Hallo Schokomaus, sehr sehr leckere Muffins. Nicht zu süß und sättigend, wie schon vor mir geschrieben wurde. Ich bin mit dem Ergebnis voll und ganz zufrieden. Liebe Grüße, killerassel

04.04.2008 21:43
Antworten
pierrehh73

Hallo, das war mein 1. Versuch mit Vollkornmehl zu backen und ich muss sagen, ich war etwas überrascht von der Konsistenz (halt fester als mit Weißmehl), aber der Geschmack hat absolut überzeugt. Und endlich mal ein sättigendes Gebäck :-) Danke!!!

24.03.2008 15:01
Antworten
heike50374

Hallo, ich habe Buttermilch genommen, das ging auch sehr gut. Leider ist es viel zu viel Teig für ein normales Muffinblech, so habe ich noch einen Minikuchen gebacken. Geschmacklih gut, nicht zu süß. Vielen Dank für die Anregung Heike

21.08.2007 18:35
Antworten
lulugator

Ich habe gestern für einen Gartenparty diese Muffins gemacht (haben uns vor kurzem eine kleine Getreidemühle gekauft, und schroten jetzt unser Vollkornmehl selbst). Sie waren alle innerhalb weniger Minuten weggemampft. Das Rezept ist super, nicht zu süß. Allerdings habe ich nur eine Banane und dafür einige Erdbeeren verwendet, beim zweiten Mal anstatt der zweiten Banane eine Handvoll Heidelbeeren genommen. Beides war sehr, sehr lecker. Ich habe es ausgedruckt und werde diese Muffins, speziell bei Kinderfesten, oft machen. Vielen Dank!

18.07.2007 08:46
Antworten
Schokomaus_No1

hallo lulugator - ganz herzlichen dank für deinen kommentar! :) das freut mich natürlich ganz besonders, wenn die muffins innert weniger minuten weggeputzt wurden. =) deine ideen mit den erdbeeren und den heidelbeeren habe ich natürlich auch schon probiert - man experementiert ja rum bei muffins. super sache. grüsse schokomaus

22.07.2007 23:07
Antworten