Backen
Beilage
einfach
Gemüse
Herbst
Low Carb
Paleo
Schnell
Snack
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gebackener Hokkaidokürbis

leckerer, kleiner Snack

Durchschnittliche Bewertung: 3.96
bei 44 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 27.05.2006 173 kcal



Zutaten

für
1 m.-großer Hokkaidokürbis(se)
8 EL Sonnenblumenöl
4 EL Sojasauce
1 Lorbeerblatt
2 Knoblauchzehe(n), geschält und zerdrückt

Nährwerte pro Portion

kcal
173
Eiweiß
2,77 g
Fett
14,71 g
Kohlenhydr.
7,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Kürbis gründlich waschen, vierteln und entkernen. Dann in Spalten (Monde) schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen (jeweils mit einer Seitenfläche auf das Blech). Aus den restlichen Zutaten eine Marinade herstellen und diese zur Hälfte auf die Spalten streichen. Das Blech in den auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorgeheizten Ofen schieben (mittlere Schiene).

Nach ca. 20 - 30 Minuten ist der Kürbis essfertig. Zwischendurch immer wieder mit der restlichen Marinade bestreichen. Unbedingt mindestens eine Garprobe machen. Der Kürbis muss schön weich sein, sollte aber noch nicht zerfallen.

Dazu einen kleinen grünen Salat und/oder Fladenbrot reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Martina1993

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ ein super leckeres Rezept. Vielen lieben Dank dafür. Eine prima alternative Beilage (anstatt Kartoffeln o. Ä.)zu vielen Gerichten. Nur zu empfehlen. Viele liebe Grüße Martina und Andreas

09.03.2019 22:08
Antworten
PeachPie12

einfach und sehr lecker, gern wieder!

02.09.2017 16:49
Antworten
Count_Spatula

So einfach und so lecker! Ich wäre nie allein auf die Idee mit der Sojasauce gekommen, aber das macht den Kürbis schön würzig. Hab gleich mal ein Bild hochgeladen - bei mir gab es Aioli dazu.

23.09.2016 19:23
Antworten
Miniii1

Hallo, da ist aber mal lecker ! Ich konnte mir nicht vorstellen wie es werden würde, aber es ist ein toller Snack. Hatte noch Kräuterquark dazu. LG Miniii

28.08.2016 17:19
Antworten
Claus1966

Ich danke Dir. "Heute Abend" ist zwar schon ein knappes Jahr her, aber demnächt ist ja wieder Saison. Hatte es nämlich letztes Jahr nicht getestet. Werde es nun aber nachholen. Nochmals Danke!

23.09.2016 19:50
Antworten
eorann

Eine Frage hätt ich: wie bringst Du das Lorbeerblatt geschmacksstiftend in die Marinade? So lange es nicht pulverisiert ist, seh ich hier den Sinn nicht ganz. Ansonsten kann ich nur empfehlen, das auszuprobieren. Ich würze zwar anders, aber die Zubereitungsart an sich ist einfach ein Traum. :) lg, eorann

08.09.2007 19:06
Antworten
Pauletta

Hallo eorann! Das Lorbeerblatt zieht natürlich nicht so stark durch wie in einem Rezept, wo es lange Zeit im Sud mit köchelt. Ich nehme immer ein frisches Blatt und teile es 1-2 mal, je nach Größe. So wurde mir das Rezept in einem Kochkurs gezeigt-nicht sehr intensiv der Geschmack. Sicher aber mehr als ganz ohne. L.G. Pauletta

24.09.2007 22:19
Antworten
Cassilde_25

Ich mag dieses Rezept sehr. Und mit weniger Öl ist es sogar LF30 tauglich. Ich habe nur 2 EL genommen und etwas mehr Sojasoße. War super lecker.

21.08.2007 13:15
Antworten
Galetta

Hmh, das hört sich gut an! Und schnell geht es auch noch! Da werde ich heute mal meinen Hokkaido-Kürbis auf diese Art machen! Danke für das Rezept! Gruß, Galetta

13.03.2007 10:59
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich nehemn Olivenöl vermischt mit salz, Pfeffer und Knoblauch, schmeckt auch gut!

06.09.2006 11:42
Antworten