Pikante Käsetarte


Rezept speichern  Speichern

perfekt fürs kalte Büffet oder zum Snacken nebenbei

Durchschnittliche Bewertung: 3.62
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 27.05.2006 471 kcal



Zutaten

für
250 g Käse (Gouda), gerieben
250 g Käse (Emmentaler), gerieben
1 Peperoni, rot, frische (wahlweise auch Peperoncini)
4 Ei(er)
1 Pck. Kondensmilch, gezuckerte (z.B. Milchmädchen)
Salz und Pfeffer, nach Geschmack
1 Peperoni, frische, grün (wahlweise auch Peperoncini)
Fett für die Auflaufform
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
471
Eiweiß
26,96 g
Fett
37,76 g
Kohlenhydr.
6,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den geriebenen Käse in eine Rührschüssel geben. Die Peperoni entkernen und sehr klein schneiden. Dazugeben. Die vier Eier und die Kondensmilch dazugeben. Alle Zutaten verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Dann in eine gefettete Auflaufform geben und bei 150° Grad im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen. Fertig. Anschließend abkühlen lassen und in kleine Schnitten schneiden.

Tipp: Wem die Milchmädchenmilch zu süß ist, kann einfach normale Kondensmilch mit süßer Kondensmilch mischen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

s_kroete

Ich hatte die Käsetarte für ein Fingerfood-Buffet gemacht. Die Zubereitung war recht einfach, ich habe eine rote und eine grüne Chili genommen, was von der Menge her genau richtig war um eine angenehme Schärfe zu bekommen. Allerdings habe ich anstelle der süßen Kondensmilch Sahne genommen. Obendrauf kam dann jeweils eine Cocktailtomate. Die Käsetarte war schon nicht schlecht, aber nicht unbedingt der Renner auf dem Buffet. Man isst irgendwie 2-maximal 3 Stück davon und dann ist es genug und man greift lieber wieder zu anderen Sachen. Sogesehen war die Menge auf dem Buffet für 16 Personen schon viel zuviel (ich hatte insgesamt auf dem Buffet 5 verschiedene Fingerfood-Spieße + Nudelsalat + Möhrensalat). Falls ich es doch nochmal mache, würde ich noch gedünstete Zwiebel zugeben um es etwas Omelettiger zu machen :-) Und definitv weniger machen!

19.01.2016 10:48
Antworten
Duracellchen

Die pikante Käsetarte kam sehr gut an, den Gästen hat es geschmeckt. Ich habe es einen Tag vor dem eigentlichen Verzehr zubereitet und dank Kerstins Beitrag habe ich gleich die doppelte Menge gemacht. Allerdings habe ich nach den Hinweisen nur normale Kondensmilch verwendet. Zusätzlich zu einer kleinen roten Peperoni habe ich noch etwas Pul Biber genommen. Klasse! Rezept ist gespeichert und das wird es garantiert noch öfter geben :-) Viele Grüße Duracellchen

21.10.2014 12:38
Antworten
freckle81

Hallo, Ich habe nun zwei Varianten ausprobiert (einmal Milchmädchen 400g, einmal Sahne) und muss sagen, dass ich es mit Milchmädchen definitiv zu süß finde. Mit der Sahne wird es für mich genau richtig. Außerdem hatte ich einmal noch Speckwürfel dazu getan und es wurde sehr lecker. Gruß freckle81

09.02.2014 17:49
Antworten
babarellala

habe dieses rezept probiert und fand es warm nicht so lecker.später kalt mit einer cocktailtomate aufgespießt war es sehr lecker. danke für das rezept

31.08.2011 19:55
Antworten
Baumfrau

Ganz lieben Dank für Deine superfixe Antwort! Dann steht dem Test ja nix mehr im Wege. =) Sonnige Grüße vom Bäumchen.

04.03.2011 18:41
Antworten
mamavonlisa

hm, jetzt steh ich unter dem gleichen problem wie die 2 über mir - wieviel kondensmilch kommt nun rein :-/ ? würde es gerne silvester ausprobieren... nicole

29.12.2008 16:01
Antworten
milu4488

Hallo Polarhund, ich würde gern nochmal die Frage von nana-1981 aufgreifen und hätte auch gern eine Mengenangabe zu der Kondensmilch. Bei uns gibt es die Milchmädchen-Kondensmilch nur in Dosen, ich habe Bedenken, dass mir die Masse zu flüssig wird. Vielen Dank im voraus. Milu4488

21.09.2008 21:58
Antworten
nana-1981

hi will es zu silvesterpaty mach würde aber gerne wissen wieviel ml von der kondensmilch reinkommt gibt ja unterschiedlich grosse packschen lg nana

29.12.2007 01:04
Antworten
Edie

Hallo Polarhund! Hatte letzten Sonntag Gäste zum Brunchen und habe Dein Rezept ausprobiert. Einhellige Meinung aller Gäste: "Sehr lecker". Ich persönlich mochte die Tarte aber lieber warm, frisch aus dem Ofen. Danke für das Rezept!

18.12.2007 15:31
Antworten
RChris78

Habe dieses Rezept heute ausprobiert und ich bin begeistert. Ich hatte zwar keine Kondensmilch, normale H-Milch tats aber auch. Man kann eigentlich alles reintun, wozu man Lust hat. Nächstes Mal werde ich eine Knoblauchzehe durchdrücken und klein gehackte Zwiebeln darunter mischen. Statt den Peperoni nahm ich Paprika. Das wird sogar meiner Schwiegermutter am Sonntag nach Kaffee und Kuchen schmecken ;-)

25.10.2007 19:01
Antworten