einfach
Europa
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Österreich
Reis
Resteverwertung
Schnell
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dragon`s Gemüsereis

günstige Hausmannskost

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 27.05.2006 200 kcal



Zutaten

für
500 g Reis
2 Paar Würstchen (Debrecziner)
300 g Gemüse (Buttergemüse), tiefgefroren
2 Würfel Rinderbrühe
Salz und Pfeffer
1 TL Paprikapulver, edelsüß
50 g Fett
2 kleine Frühlingszwiebel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebel und die Würstchen in Scheiben schneiden und in etwas Fett anbraten. Das Buttergemüse hinzufügen und weiterbraten, anschließend warmstellen.
Den Reis unter Zugabe von Salz, Paprikapulver und Suppenwürfel kochen. Wenn der Reis gar gekocht ist, das Zwiebel-Würstchengemisch und das Gemüse untermengen. Mit den Gewürzen nach Bedarf abschmecken und heiß servieren.

Dieses Rezept dient auch gut als Resteverwertung und kann mit jeder Art von Würstchen zubereitet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

divana

Super Rezept .... wir haben es mit 4 Cabanosi-Würstchen von LIDL gekocht und mit 600 gr Buttergemüse (tiefgekühlt) ... haben den Reis und das Würstchen-Gemüse-Mix getrennt auf den Teller getan ... also den Reis nicht mehr mit angebraten. Super lecker .... wir waren alle 5 begeistert. :)

14.02.2011 10:07
Antworten
billekochen

Sehr leckeres Gericht...und das Foto macht doch richtig Lust es nachzukochen.....und wenn der Reis zu trocken ist...einfach Wasser drauf,dann schmeckts bestimmt noch besser....oder,passend zur Spezialität nen roten aus dem Tetrapack. Und übrigens:Reis hat ca.350Kcal pro 100g......mal 5 (500g) durch 4(Personen).....gibt ein bisschen mehr Brennwert als 200 Kcal pro Person,und das nur der Reis..... Deutschland, lernt endlich kochen...

19.03.2010 22:49
Antworten
Dragonheart666

Hallöchen, leider war ich länger nicht hier, hab mich aber gefreut, dass du das Rezept versucht hast. Nun Beutelreis sollte nicht wirklich verwendet werden, da kann er durchaus trocken werden. Du kannst aber zum Schluss einen Esslöffel Margarine beigeben und diese unterrühren, sowie auch für besseren Geschmack etwas Schnittlauch. Die Würstchen stehen dir natürlich frei, wieviel und welche du dazu nimmst. Auch vegetarisch wird es ziemlich super, wenn man zum Schluss etwas 80% Mayonese untermengt. Durch meine Kinder lernte ich auch den Geschmack des Ketchupverfeinerns kennen, war aber ehrlich gesagt gar nicht mein Stil. Nun, ich wünsche dir noch viel Freude beim Herumexperimentieren und lass mich wissen, wie es dir am Besten geschmeckt hat. Liebe Grüsse dir.....

26.09.2009 15:38
Antworten
o86o

Habe soeben dieses Rezept ausprobiert, weil es so schön simpel klang und die Zutaten fast alle im Haus waren. Mit den Gewürzen sollte man wirklich nicht sparsam sein, da der Reis eine ganze Menge neutralisiert. Leider war der Reis recht trocken. Hab ich da was falsch gemacht? Ich habe Beutelreis genommen... vielleicht war das nicht sonderlich gut, weil man das ganze Wasser dann ja abgießt?! Alles in allem eignet sich das Rezept auf jeden Fall zur Resteverwertung und kann noch ausgebaut werden, je nach Geschmack. Die Würstchen sind übrigens richtig klasse. Vielleicht sollten mehr davon rein :) LG o86o

07.07.2009 22:14
Antworten