Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Apfelbrot


Rezept speichern  Speichern

weihnachtlich

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 26.05.2006 240 kcal



Zutaten

für
750 g Äpfel
250 g Zucker
500 g Mehl
1 Tüte/n Backpulver
150 g Haselnüsse
1 Pck. Rosinen
1 EL Rum
1 TL Lebkuchengewürz
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 20 Minuten
Die Äpfel raspeln und mit dem Zucker vermischen. Über Nacht ziehen lassen.
Am nächsten Tag den Backofen auf 175°C vorheizen. Die Äpfel gut mit den restlichen Zutaten verrühren.
2 kleine Kastenformen einfetten und mit dem Teig füllen. 1 1/4 Stunden backen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DoriMi1980

Ich hab die Tage das Brot gebacken, allerdings nur mit 150g Zucker weil wir es nicht soo süß mögen. War sehr lecker und werde ich bestimmt nochmal machen. Nur (leider) hab ich als absoluter Brot-Back-Anfänger noch etwas Milch und Öl dazu getan, weil der Teig mir sehr fest und trocken erschien und ich ihn nicht -wie im Rezept angegeben- "verrühren" konnte. Ich hätte es mit den Händen kneten müssen, so fest war es. Dadurch ist das Brot innen sehr saftig geworden und außen knusprig wie ein Brot. War trotzdem sehr lecker. Jetzt weiß ich das Brot Teig so trocken und fest sein muß :-) und werd es das nächste Mal dann ohne Flüssigkeit machen.

12.11.2014 15:26
Antworten
KekirlU

Klingt super, das muss ich unbedingt ausprobieren... Kann mir jemand sagen, für wie viele Gläser welcher Größe die Teigmenge in etwa reicht?

27.09.2013 15:07
Antworten
brita2905

Ich werde dieses Rezept auch dieses Jahr wieder "einsetzen" -> Ich bekomme Weihnachten Besuch -> und der freut sich auch bestimmt auf diese Leckerei... :o))

13.11.2011 13:20
Antworten
SchmidtSeineFrau

5 Sterne! Das schmeckt ja sooooooooooo toll!!! Bin total begeistert! Ich hab das ganze nun heute morgen fertig gemacht (hab allerdings keine ganze Packung Rosinen genommen, sondern nur ne halbe) und einen Teil im Glas gebacken, den Rest in einer normalen Backform. Das Rezept ist super für Glaskuchenbäcker/innen geeignet! Ich hab die Gläser schön eingefettet und dann mit gemahlenen Haselnüssen ausgestreut, Teig rein und ab in den Ofen. Meine 330ml Gläser hab ich sicherheithalber nur halbvoll gemacht, man kann aber ruhig mehr reinmachen, so 2/3 müssten perfekt sein, da die Masse nicht zu stark aufgeht. Das ganze wurde 50min gebacken, Deckel drauf und zurück in den abgeschalteten Ofen zum auskühlen. Durch die gemahlenen Haselnüsse gehts super aus den Gläsern raus und schmeckt gaaaaanz toll. Fotos sind hochgeladen, mal sehen wann sie freigeschaltet werden. LG Sandra

11.12.2009 12:13
Antworten
SchmidtSeineFrau

Hab das Rezept zufällig gefunden, als ich nach weihnachtlichen Rezepten gesucht hab und musste es gleich ausprobieren bzw damit anfangen, hab nun erstmal die Äpfel geraspelt und morgen früh wirds dann fertig gemacht. Bin schon sehr gespannt wie das schmeckt, kanns mir garnicht vorstellen, ich kenn das nämlich nicht. Ich meld mich dann nach dem kosten morgen wieder und dann kann ich das Rezept auch bewerten. Gute Nacht. Sandra

11.12.2009 00:15
Antworten
seventy4queenbee

Hallo habe das Brot gerade probehalber gebacken da ich noch soviele Äpfel hatte und ich in letzter Zeit immer Pech beim backen hatte. Auch diesmal ist mein Brot nicht aufgegangen :-( Ich befürchte es hat am Backpulver gelegen mmmmhhhh ich weiß auch nicht. Aber geschmacklich ist das Brot super lecker! Ich werde es einfach nochmal probieren mit anderem Backpulver.... Gruss Queenbee

25.10.2009 12:10
Antworten
brita2905

Hallo, ich gebe noch keine Bewertung ab, da ich Dein Rezept erst ausprobieren möchte. Es soll u.a. jeweils ein Weihnachtsgeschenk für meinen Freundeskreis werden. Morgen abend kann ich ganz anders urteilen ;o)). Dir einen schönen Tag und liebe Grüße, Brita

17.12.2007 06:18
Antworten
Cappuccino

Ein leckeres Rezept, das ich jedes Jahr zu Weihnachten mache. Schmeckt auch toll, wenn man einen Teil der Rosinen durch gehackte Feigen, Datteln oder Zitronat/Orangeat ersetzt. Fehlen darf bei mir auf keinen Fall ein großer Löffel Zimt!!!

27.05.2006 09:08
Antworten